Page 53

LAUFPASS 01/2015

Klick it! Vom Buch ins Netz Kostenlose Internet-Workshops an der Fritz-Reuter-Schule erfolgreich Kinder werden von den Möglichkeiten des Internets nahezu magisch angezogen. Diesen Umstand nutzt das Projekt »Klick it! Vom Buch ins Netz«, um über Kinder-Webseiten einen spielerischen Zugang zum Lesen zu schaffen. An jeweils sechs Terminen pro Workshop wird an der Fritz- Reuter-Schule unter Aufsicht und Anleitung im Internet gesurft und dabei ein Kinderbuch kennengelernt. In der ersten Workshop-Stunde liest Kursleiterin Heike Karstens ein ausgewähltes Kinderbuch vor, ab der zweiten geht es dann in den Computerraum der Schule. Dort wird gemeinsam mit den Kindern überlegt, was zu der vorgelesenen Geschichte alles einfällt. Diese Aufhänger gilt es dann für die Kids, im Internet zu recherchieren. Unterstützend dazu gibt es Aufgabenzettel zu unterschiedlichen Themen: Wie groß ist eine Giraffe? Hat sie mehr Halswirbel als der Mensch? Wie alt werden Löwen? Und wo leben sie eigentlich? Wie sieht der Arbeitstag eines Försters aus? Geübt wird so der Umgang mit verschiedenen Suchmaschinen, zugleich wird das Lese- und Schreibvermögen trainiert – denn nur, wenn ein Wort richtig geschrieben wird, spuckt die Suchmaschine auch brauchbare Ergebnisse aus. „Gleichzeitig erweitert sich der Wortschatz der Kinder, wenn sie während ihrer Suche im Netz einen bisher unbekannten Begriff finden, und sie erfahren spielerisch und mit viel Spaß Neues – sei es über unterschiedliche Berufe, Lebensweisen oder eben, wenn es sich im Gespräch ergibt, über die Funktion eines Dixi-Klos“, sagt Heike Karstens. Der Austausch der Kinder untereinander nach der Internet Recherche ist auch wichtiger Bestandteil des Workshops: „Die Kids sind immer wieder erstaunt, dass viele von ihnen abweichende Ergebnisse herausgefunden haben und lernen auf diese Weise, dass es besser ist, lieber auf mehreren Seiten zu vergleichen, anstatt die erstbeste Information einfach so zu übernehmen.“ Fortschritte zeigen sich schnell, sagt Madeleine Kern, Schulleiterin der Fritz-Reuter-Schule. „Man bemerkt schon während des Workshops eine Veränderung: wildes Geklicke hört auf, die Kinder fangen an, richtig zu scrollen und schauen bereits nach kurzer Zeit genau hin, welches Suchergebnis das Beste sein könnte.“ Dazu gehört auch, ein Gefühl für einen sicheren Umgang mit dem Medium Internet zu entwickeln: Wohin darf ich klicken? Was sollte ich lieber sein lassen? Begleitet werden die Workshop-Kids von der Kursleiterin Karstens sowie von drei bis vier Ehrenamtlichen, die den Kindern zur Seite stehen und ihnen bei der Suche im Internet Fragen beantworten und helfen. „Toll wäre es, wenn wir noch mehr engagierte Freiwillige gewinnen könnten, um unsere Workshop-Kids noch intensiver betreuen zu können“ sagt Rektorin Kern. Am Ende eines Workshops nehmen die Kinder nicht nur eine gute Basis Internetkompetenz mit; es gibt auch einen Rucksack, der eine Linkliste mit Kindersuchmaschinen und nützlichen Kinderseiten enthält, damit auch zu Hause sicher und mit Spaß und Neugierde weitergesurft werden kann. Dazu enthält der Rucksack Info-Materialien für die ganze Familie zum Thema e-Sicherheit sowie ein Leitfaden, der den Eltern Tipps gibt, wie sie ihre Kinder im Internet schützen können. Die Eltern mit einzubeziehen ist mehr als wichtig, sind sich Karstens und Kern einig: „Es gibt siebenjährige Kinder, die schon bei Ebay oder Facebook unterwegs sein dürfen. Das ist äußerst problematisch“. Deshalb gehört zu jedem Workshop natürlich auch ein Elternabend, den Sonja Schmidt, verantwortliche Mitarbeiterin der Kinderabteilung der Stadtbibliothek Bremerhaven und Projektkoordinatorin von »Klick it!«, organisiert. Auch für 2015 sind wieder vier Workshops geplant: der erste läuft seit dem 11. Februar, zwei weitere werden zwischen den Oster- und Sommerferien und schließlich einer zwischen den Herbst- und Weihnachtsferien angeboten. Ein Workshop besteht aus sechs Treffen zu jeweils einer Stunde am Nachmittag und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Das Angebot richtet sich an alle Bremerhavener Kinder im Alter von sechs bis acht Jahren und ist kostenlos. 53 www.basta-magazin.de Fotos Jane0606 Shutterstock.com (Computermaus-Buch-Kabel), dotshock Shutterstock.com (Betreuerin mit mehreren Kindern), gorillaimages Shutterstock.com (Betreuerin mit einem Kind) bildung Klick it! Vom Buch ins Internet Anmeldung & weitere Informationen gibt es im Sekretariat der Fritz-Reuter-Schule unter Tel.: 0471-391 37 40 Surfen ist cool. Aber um surfen zu können, muss man auch lesen und schreiben können. Wer das nicht kann, findet auch nicht die richtigen Wege durchs Netz. Damit Kinder bereits früh lernen, sichere Wege durch das Internet zu finden, problemlos an die gewünschten Informationen zu kommen und obendrein auch noch ihre Lese- und Schreibfähigkeiten zu verbessern, haben die Stadtbibliothek Bremerhaven und die Fritz-Reuter-Schule in Grünhöfe im Mai 2014 das Projekt »Klick it! Vom Buch ins Netz« gestartet.


LAUFPASS 01/2015
To see the actual publication please follow the link above