Page 22

LAUFPASS 01/2017

LAUT. ROH. ECHT. Das Fischereihafen-Rennen feiert runden Geburtstag! #60 Am 4. und 5. Juni 2017 (Pfingstwochenende) heißt es zum 60. Mal „Start frei fürs Fischereihafen-Rennen!“. Viele tausend Rennsportfans und Fahrer aus ganz Europa freuen sich auf ein Rennsport-Ereignis, das es so nur in Bremerhaven gibt: Motorsport mit Festivalatmosphäre. Der Geruch von Benzin. Das Donnern der Motoren. Die Vibrationen, wenn zwanzig oder dreißig Rennmaschinen an den Vorstart rollen. Die Spannung, wenn das Feld sich in die berühmte erste Kurve am Ende der Start-Ziel-Geraden legt, die seit 1952 am selben Platz liegt. Die aufgeregten Stimmen der Streckensprecher. Die Freude der Fahrer auf den Siegertreppchen. All das ist das Fischereihafen-Rennen. Seit über 60 Jahren. Größer ist nur das Sachsenringrennen! Man muss kein Motorradkenner sein, um das Geschehen im Hafen zu genießen. Ob interessierter Laie oder Halbprofi, ob Händler oder Fahrer – die familiäre und herzliche Atmosphäre des Fischereihafen-Rennens begeistert jeden und trägt dazu bei, dass man überall leicht ins Gespräch kommt. Schließlich ist der freie Zugang zu den Fahrerlagern, andernorts ein teures Extra, im Fischereihafen inbegriffen, ebenso wie die große Händlermeile mit etlichen Ausstellern oder die Fahrerlager-Partys mit Live-Musik am Sonnabend und Sonntagabend. Noch spannender, noch internationaler: Die Maschinenvielfalt beim Fischereihafen-Rennen ist legendär: Vom seltenen MV Agusta-, Royal Enfield- oder ostdeutschen Awo-Klassiker aus den 50er-Jahren bis zu den hochgezüchteten Kawasaki Ninjas, BMW S 1000 RR, Yamaha R1, Honda Fireblade oder Suzuki GSX-R1000 der „Königsklasse“ 1 ist alles dabei. Vieles spricht dafür, dass das ohnehin hochkarätige Fahrerfeld sich 2017 noch internationaler präsentiert: Der in den letzten Jahren zeitgleich zum „FHR“ stattfindende International RoadRacing Challenge-Lauf im niederländischen Oss wurde abgesagt, was die Wahrscheinlichkeit zusätzlicher Spitzenfahrer in „Fishtown“ weiter erhöht. Schon jetzt steht mit der neuen Sonderklasse 9 ein außergewöhnliches Highlight fest: In der „Sidecar Champions Challenge“ geht aus Anlass des 60. „Rennjubiläums“ ein hochkarätiges Feld historischer Gespanne an den Start. Zugesagt haben unter anderen Rolf Steinhau- Foto: Sabrina Adeline Nagel 22 www.laufpass.com


LAUFPASS 01/2017
To see the actual publication please follow the link above