Page 71

LAUFPASS 01/2017

Die Königin des Fados zieht durchs Land Mariza macht mit ihrem Album „Mundo“ Halt in der Glocke Bremen Fünf Jahre lang war sie verschwunden von der Showbühne, nachdem sie 2010 mit „Fado Tradicional“ ihre letzte CD veröffentlicht hatte. Es war Zeit für eine längere Schaffenspause – und die hat sich wahrlich gelohnt: Mit ihrem neuen Album „Mundo“ und einem variierten Stil meldete sich Mariza 2015 eindrucksvoll zurück. Damit machte die Königin des Fado ihrem Ruf wieder alle Ehre. Mariza berichtet in ihrem neuen Werk von einer Reise, die vom Kap Verde nach Spanien und von Argentinien nach Portugal führt. Stilistisch hat sie sich diesmal keinerlei Grenzen gesetzt: Mariza kombiniert den Fado mit westafrikanischen und brasilianischen Einflüssen und singt auf Spanisch, Englisch und Kreol. Ebenso ist das Album eine Reise in die innere Welt von Mariza, die stets neue Landschaften, neue Orte, neue Menschen und neue Einflüsse entdeckt und allein mit ihrer Interpretation ein Lied nach Fado klingen lässt. Schon längst hat sich die Portugiesin auch international einen Namen gemacht. Der Auslöser dafür war ihr mehrfach preisgekröntes Debütalbum „Fado em mim“ im Jahr 2001. Seitdem gilt sie als Portugals attraktivster und erfolgreichster Kulturexport. Kein Wunder, denn die charismatische Sängerin mit den großen dunklen Augen und der extravaganten blonden Kurzhaarfrisur hat dem melancholischen portugiesischen Fado einerseits Glamour sowie Grandezza und andererseits viele spannende musikalische Impulse zugeführt. Was für Andalusien gemeinhin der Flamenco und für Buenos Aires der Tango ist, das ist für Lissabon der Fado: Eine Musik, in der sich die wehmütige Grundstimmung („saudade“) über vergangene Größe in Liedern über Sehnsucht, Schicksal, Schmerz, Liebe und Abschied äußert. Mariza gehört zu den eindrucksvollsten Vertreterinnen der jungen Generation an Fado-Sängerinnen. Geboren 1973 in Mosambik, wuchs sie in Lissabon auf, wo ihre Eltern eine Taverne betrieben und sie tagein und tagaus das betörende Lamento des portugiesischen Blues zu hören bekam. Den musikalischen Pfad hat Mariza nie verlassen. Jetzt kehrt sie mit eindrucksvoller Bühnenpräsenz und Stimmintensität auf die Glocke- Bühne zurück und präsentiert in einer gelungenen Gratwanderung zwischen Tradition und Moderne ihren Fado – kraftvoll, weltoffen und authentisch. GOP Fotos:Mariza live „Mundo“ Sonntag, 09.04.2017 | 20.00 Uhr Die Glocke – Das Bremer Konzerthaus Domsheide 6-8 | 28195 Bremen | Ticket-Hotline: 0421/336699 www.glocke.de 71 Foto: Carlos Ramos


LAUFPASS 01/2017
To see the actual publication please follow the link above