Page 79

LAUFPASS 01/2017

Humor ist trocken, rotzfrech oder wie man hierzulande sagt: geradeaus. Dabei verzieht er keine Miene, schießt verbal mit spitzen Pfeilen und die Pointen rattern in einem Tempo aufs Publikum zu, dass am Ende eines witzigen Wortspiels mit Inhalt und Tiefe alle erst einmal Luft holen. Freitag, 03.03.2017, 20.00 Uhr PATRIZIA MORESCO kennt der eine oder andere sicherlich aus dem Fernsehen. Sie ist durch vielfache Film- und Fernsehproduktionen und als Frontfrau der Comedygruppe Shy Guys in bester Erinnerung geblieben. Auch im Capitol begeisterte sie mehrfach mit südländischem Temperament, Slapstick, Schauspiel und Stand-Up – schwarzer Humor bis zum Knalleffekt. In ihrer neuen, spritzigen und klugen Show „Die Hölle des positiven Denkens“ erhebt Moresco sich gegen den Zeitgeist. Nichts und Niemand bleibt verschont, am wenigsten sie selbst – das ist Comedy par excellence. Wie ferngesteuert sind wir? Mit intergalaktischer Geschwindigkeit rasen wir durchs Leben. Den Blick, statt auf die Welt, aufs Display fixiert. Chatten statt reden, twittern statt flirten, bloggen statt poppen. Was zählt, ist die optimale Ausnutzung des Terminkalenders. Selbstverwirklichung ist Pflicht! Samstag, 11.03.2017, 20.00 Uhr Und wieder Kabarett im Dreierpack – ein Klassiker im Capitol. Hier erleben Sie einen rasanten Mix aus Kabarett, Comedy und Satire. LISA CATENA ist der Grenzzaun im Kabarett: Unter Strom, aber offen für jeden, der eintreten will. Sie zeigt, dass sich jenseits von Gut und Böse Grauzonen eröffnen. Die zu erkunden, mag an die Schmerzgrenze gehen, ist aber alleweil spannender als die ausgelatschten Pfade der Moral. TOBI KATZE macht hauptberuflich etwas mit Literatur, Bühne und Humor. Wie sich das mit seinen Depressionen vereinbaren lässt? Unterhaltsam und selbstironisch erzählt er Geschichten über das Leben mit der psychischen Störung, die er mit 4 Millionen Menschen in Deutschland teilt. SIMON PEARCE ist Schauspieler, Comedian und Kabarettist. Und ja, er ist schwarz und Urbayer. Immer wieder hat er es mit offenem oder verstecktem Rassismus zu tun. Dem begegnet er mit Humor und erzählt mit viel Ironie, wie es ist, als Schwarzer mitten im schwarzregierten Bayern aufzuwachsen und zu leben. Samstag, 25.03.2017, 20.00 Uhr FRANK GRISCHEK & RALF LÜBKE sind kreative Musiker und haben ein gemeinsames Bühnenprogramm erarbeitet. Nur sorgfältig ausgewählte Songs und Instrumentals haben es in das Programm geschafft. Diesen Live-Leckerbissen, der sowohl Freunde der Kleinkunst als auch die der Musik anspricht, sollten Sie sich nicht entgehen lassen. Der geniale Musiker Ralf Lübke sorgte schon als Komponist und Gitarrist der Band „Rosenstolz“ für Schlagzeilen. Er schafft es, mit einzigartigem Gesang das Publikum aus dem Alltag herauszureißen und tief zu berühren. Und der sagenhaft gute Akkordeonist Frank Grischek, bekannt bei uns von seinen zahlreichen Auftritten mit Henning Venske und Jochen Busse sowie als Solokabarettist, spielt dazu so hochemotional Akkordeon, dass man wünschte, der Abend würde nie vorbeigehen. Freitag, 31.03.2017, 20.00 Uhr Fotos: Christine Fenzl | Tomas Rodriguez | Melanie Grande | Felix Groteloh | Thorsten Wulff | Alan Ovaska | Carsten Bunnemann & Gregor Wiebe „Ich bin so frei“: Josef Brustmann


LAUFPASS 01/2017
To see the actual publication please follow the link above