Page 25

LAUFPASS Ausgabe 02/2016

Aus dem Schlaf erwacht Das Nordsee-Hotel erstrahlt in neuem Glanz Fast 60 Jahre lang war es in Bremerhaven die erste Wahl für Politiker, Stars und Künstler: das Nordsee-Hotel, im Volksmund einfach das „Naber“ genannt. Schon von Weitem erkannte man es an den Leuchtreklamen der Nachkriegsjahre: „Asbach Uralt“ und „4711“. Wohl jeder Verein und jeder Gesellschaftsclub feierte hier und ließ sich in dem feinen Restaurant verwöhnen. 13 Jahre ist es jetzt her, dass die Betreiberfamilie Naber ihr Traditionshotel in der Bremerhavener Innenstadt verkauft hat. Lange hatte man das Gefühl, dass Hotel liege im Dornröschenschlaf. 2013 wurde das Hotel schließlich von einem Gerüst umschlossen, um dann im vergangenen Jahr in neuem Glanz zu erstrahlen. Das Hotel wurde bis auf die Grundmauern auseinandergenommen. Das Gebäude wurde von innen komplett entkernt und modernisiert und bietet nach der Eröffnung einen Mix aus Moderne und Tradition. Die insgesamt 102 Zimmer sind überwiegend klimatisiert und bieten dem Gast in Doppel- und Familienzimmern bis zu vier Personen einen umfangreichen 3-Sterne-Plus-Komfort, inklusive Frühstück. Die Lage des Hotels ist optimal, direkt an die Fußgängerzone grenzend. Fußläufig erreicht man auch die Sehenswürdigkeiten der Havenwelten. Aber nicht nur für Touristen, sondern auch für die Bremerhavener hat das Hotel etwas zu bieten. Im Erdgeschoss des Hotels liegt die Captains Bar, die täglich von 17.00 bis 1.00 Uhr geöffnet hat. Hier kann man sich nach einem Shoppingmarathon in der Innenstadt erholen oder auch mit Freunden zusammenkommen, um mit frisch zubereiteten Cocktails oder auch bei einem Kaffee den Abend gemütlich ausklingen zu lassen. Weiterhin bietet die Captains Bar eine separate und sehr großzügige Raucherlounge, die die Tradition des Hotels widerspiegelt. Die Lounge ist gänzlich in Stil des „alten Nabers“ erhalten worden und lädt ein, in einem Stück Bremerhavener Geschichte Platz zu nehmen. kl Nordsee Hotel Bremerhaven Theodor-Heuss-Platz 14-18 | Tel.: 0471 / 900 83 60 0 www.snw-hotels.de/nordsee-hotel-bremerhaven Fotos: Martina Buchholz Jugendberufsagentur Die Adresse für alle Fragen rund um Jugend und Beruf Die Idee hatte Charme: warum nicht alle Beratungs- und Unterstützungsangebote für Jugendliche in einem Haus zusammenfassen? Und die gerade für Jugendliche sehr ungemütlichen Gänge zu unterschiedlichen Behörden abschaffen und stattdessen das offene Angebot einer Jugendberufsagentur anbieten? Bremerhaven hat sich für diesen Weg entschieden. Letztes Jahr wurde in Zusammenarbeit von Arbeitsagentur, Jobcenter und Magistrat in der Grimsbystraße 1, die „Jugendberufsagentur“ (JBA), eröffnet. „Keiner soll verloren gehen“ – so lautet das Credo der Verantwortlichen für den Übergang der Jugendlichen von der Schule in den Beruf. Das dies leichter bei kurzen Wegen zwischen den zuständigen Einrichtungen zu erreichen ist, scheint klar. Im Gebäude in der Grimsbystraße werden Leistungen für alle jungen Menschen unter 25 Jahren und ohne Berufsabschluss gebündelt angeboten. Am Empfangstresen des BerufsInformationsZentrums (BiZ) laufen alle Fäden der JBA zusammen. Die Mitarbeiter der Agentur klären dann mit den Jugendlichen, ob eine Weiterleitung an Jobcenter, Magistrat oder Arbeitsagentur sinnvoll ist. Alle sind als Teil der Jugendberufsagentur nun im gleichen Gebäude auf kurzem Wege und ganz einfach erreichbar. Bisher gab es keine engen Verbindungen zwischen der Arbeit der drei Partner. Ein Beispiel: Nach der Schulpflicht endeten manche Kontakte zur Berufsberatung der Agentur für Arbeit. Und erst wenn der persönliche finanzielle Druck zu groß wurde, kamen dann junge Erwachsene ohne Berufsabschluss auf das Jobcenter zu. Dazwischen ging auf dem Weg in ein selbstbestimmtes berufliches Leben wertvolle Zeit verloren. In der JBA stellen die Einrichtungen nun einen nahtlosen Kontakt sicher. Mit diesem Gedanken bauen die Partner der Agentur nun ihr Netzwerk aus und schaffen dadurch Transparenz. Neue Angebote für Bremerhavener Jugendliche in der Berufswahl entstehen. Ein Ergebnis der neuen Kooperation ist die Aktion „Nicht ohne Ausbildungsplatz in die Ferien“ vom 18. bis 20. Mai. Wer für 2016 noch eine Ausbildungsstelle sucht, wird hier Orientierung und Unterstützung finden. Beratungsteams von jeweils zwei Partnern stehen Jugendlichen zur Verfügung, die noch unsicher sind welche Ausbildungsrichtung für sie die passende sein könnte, finanzielle Fragen können besprochen werden. Keine Unsicherheiten, keine falschen Ansprechpartner mehr! Die Jugendberufsagentur hat sich auf den Weg gemacht. Jugendberufsagentur Bremerhaven Grimsbystr. 1 | 27570 Bremerhaven Mo. bis Fr. 8.30 - 12.00 Uhr | Do. zusätzlich 15.00 - 18.00Uhr www.jugendberufsagentur-bremen.de Foto: racorn/shutterstock.com 25


LAUFPASS Ausgabe 02/2016
To see the actual publication please follow the link above