Page 50

LAUFPASS Ausgabe 02/2016

Fotos: Blue Area-Fotos: Benno Hiller | Presse (5) | Vecster/shutterstock.com (1) Galerie Goethe45 zeigt Fotoausstellung „The Blue Area“ und eröffnet die Open- Air-Gallery Goethe45 im Lehe-Quartier zur „Langen Nacht der Kultur“. Graffitimaler kommunizieren mit ihrer Stadt, dem Leben und malen mit der Dose auf den Punkt. Die verrätselten Buchstaben der jeweiligen Künstler machen dabei ihren individuellen Style aus. Dem Betrachter wird nichts geschenkt. Er muss sich beim Lesen der Bilder anstrengen und es darf gelernt werden. Die Charakter/Figuren erfreuen die Liebhaber dieser Kunst ebenso, und richtig interessant wird es, wenn internationale Verbindungen der weltweit vernetzten Hip-Hop-Szene in gemeinsamen Projekten umgesetzt werden. Diese bestehen seit 1994 von der Bremerhavener Graffiti-Szene ausgehend bis zur „Hip Hop Education South Africa“ in Cape Town. Die Maler der „OCB Crew“ hatten zusammen mit Kuratorin Anne Schmeckies zum Zeitpunkt des Niedergangs der Apartheid in Zentralafrika den legendären „North to South JAM“ in Verbindung mit einem 12 m langen Graffiti an der damaligen „Hall of Fame“ am Alten Hafen organisiert. Der Erlös der Veranstaltung wurde der ersten demokratischen Sendefrequenz „Bush Radio“ in Kapstadt überbracht. Seitdem findet ein jährlicher Austausch durch gemeinsame Projekte mit Künstlern aus Bremerhaven und der Umgebung oder wie in diesem Jahr wieder mit Künstlern aus der schönen Stadt am Kap in Bremerhaven statt. Am Samstag, 04. Juni 2016 wird die Open-Air- Gallery Goethe45 in der Baulücke Uhlandst. 19 gegenüber dem Pausenhof Lehe eröffnet. Old-School-Maler der „OCB Crew“ und „SIM Crew“ aus Bremerhaven werden mit Roger Williams von der „ESCAFLOW Crew“ aus Kapstadt, mit dessen Kunst Anne Schmeckies im Jahr 2012 eine Ausstellung in der Kunsthalle Bremerhaven kuratiert hat, ab 14.00 Uhr Live- Malaktionen starten. Auch Dany Daschu und CareOne aus dem Süden Deutschlands werden an der neuen Galerie malen und um 20.00 Uhr wird direkt in der Goethe45-Galerie, Goethestr. 45, die Fotoausstellung „The Blue Area“ eröffnet. Daniel ‚Daschu‘ Schuster, Florian Kaiser und der Fotograf Benno Heller haben im letzten Jahr im Township Waterworks, eine Autostunde von Kapstadt entfernt, eine Kunstaktion realisiert. Mit Einverständnis und Begeisterung der Bewohner Waterworks wurden deren Wellblechhütten himmelblau gestrichen und die Gesichter der Bewohner an die Häuser gemalt. Darunter auch das Gesicht eines Mannes, der unter einer Felswand lebt und kein Haus besitzt. Das menschliche Interesse aneinander ist groß, ebenso wie die Solidarität. Diese Wertschätzung in der bewussten Hip-Hop-Szene hat dazu geführt, dass Kuratorin Anne Schmeckies nicht etwa eines der Südafrika-Projekte der „EachOneTeachOne Crew“, der sie angehört, ausstellt, sondern einem gelungenen Projekt von sehr engagierten Malern und einem Fotografen aus der Nähe Stuttgarts den Vorzug gibt. Special Guest wird der Sänger und Rapper Sebó sein. Der Bruder von Flomega gehört ebenfalls zur EachOneTeachOne Kerngruppe. So schließt sich wieder einmal der Kreis von Conscious-Hip-Hoppern 2016 am Standort Lehe mit der Frage: „Hey mein Bruder, was geht?“ Läuft im Quartier. Einmal die Welt umarmen. Hey my bru, howizit? Hallo mein Bruder, was geht? Samstag, 04. Juni 2016 14.00 Uhr: Live-Malaktionen der Goethe45-Open-Air-Gallery in der Baulücke Uhlandstr. 19, mit Break-Dance-Workshops und Deejaying auf dem Pausenhof. 20.00 Uhr: Ausstellungseröffnung „The Blue Area“, (Ausstellungszeitraum: 04. Juni – 02. Juli 2016, Dienstag bis Sonntag von 15.00 bis 18.00 Uhr) 81 B‘girl VEE gibt Workshops und Performances Die Gesichter der Bewohner im Township DJ Eazy dreht an den Turntables Galerie Goethe45 Goethestr.45, Bremerhaven-Lehe. www.facebook.com/goethe45/


LAUFPASS Ausgabe 02/2016
To see the actual publication please follow the link above