Page 27

LAUFPASS 02/2017

27 „Er hat sich stets bemüht“ Mit dem richtigen Arbeitszeugnis ins neue Glück Ein Arbeitszeugnis darf in keiner Bewerbungsmappe fehlen. Vor allem die inneren Werte zählen: Gute Beurteilungen können die Chancen auf eine Stelle verbessern, negative Formulierungen alle Hoffnungen begraben. Aber wie muss ein ordentliches Zeugnis überhaupt aussehen? Darüber informiert Britta Clausen am Dienstag, dem 15. August 2017, im Forum der Arbeitnehmerkammer in Bremerhaven. Anspruch auf ein Arbeitszeugnis haben alle Beschäftigten – ob in Vollzeit, nebenberuflich oder geringfügig im Minijob tätig. Das gilt auch, wenn das Arbeitsverhältnis nur von kurzer Dauer war. Verweigern kann ein Arbeitgeber das Zeugnis nicht, wohl aber aussitzen: „Der Anspruch verjährt in der Regel mit Ablauf des dritten vollen Kalenderjahres nach Ende des Arbeitsverhältnisses“, warnt Britta Clausen, Rechtsberaterin in der Geschäftsstelle Bremerhaven. Idealerweise sollten Beschäftigte das Zeugnis mit Erhalt der Kündigung verlangen. Einen gesetzlichen Anspruch haben sie jedoch spätestens am letzten Arbeitstag. Formal und inhaltlich muss ein Arbeitszeugnis bestimmten Ansprüchen genügen: „Ein Zeugnis ist schriftlich und auf Geschäftspapier zu erteilen. Flecken, durchgestrichene oder radierte Passagen sowie Eselsohren sind tabu. Und auch die Anschrift des Empfängers hat dort nichts zu suchen“, erläutert die Rechtsberaterin. Unterzeichnen muss der Arbeitgeber oder ein dazu befugter leitender Angestellter. Ein Arbeitszeugnis muss wahrheitsgetreu, wohlwollend, klar und verständlich formuliert sein. Geheime Formulierungen – sogenannte Codes – sind nicht erlaubt. Durch das Zeugnis dürfen keine Nachteile entstehen: Krankheitszeiten, Schwerbehinderungen, Partei- und Gewerkschaftszugehörigkeiten dürfen nicht erwähnt werden. Doch was tun, wenn man mit dem Zeugnis nicht einverstanden ist? „Bei unrichtigen oder unzulässigen Formulierungen haben Beschäftigte Anspruch auf die Berichtigung des Arbeitszeugnisses. Dasselbe gilt, wenn man mit der Leistungsbeurteilung nicht zufrieden ist“, so Britta Clausen. Wer allerdings eine Bewertung besser als „befriedigend“ anstrebt, muss die Leistung vor dem Arbeitsgericht beweisen. ARBEITNEHMERKAMMER BREMEN Barkhausenstraße 16 | 27568 Bremerhaven WWW.ARBEITNEHMERKAMMER.DE Eine Werkstatt – Alle Marken Bosch Car Service Carsten-Börger-Straße 3 27572 Bremerhaven | Tel: 0471/483990 www.vontwistern.de Für Ihr Auto tun wir alles. Neue Jugendkurse nach den Sommerferien Neue Kurse – Einstieg jeden Monat: - Tanzkurse für Paare und Singles - West-Coast-Swing und Discofox für Anfänger und Fortgeschrittene - KITA-Gruppe ab drei Jahren - Hip-Hop-Kurs ab drei Jahren - Tango Argentino Saalvermietung für Anlässe aller Art: - Hochzeiten - Familienfeiern - Tagungen - Firmenweihnachtsfeiern Das ideale Geschenk zur Konfirmation: ein Geschenkgutschein für einen Tanzkurs Private Gruppen- und Einzelstunden nach Vereinbarung möglich. Infos und Anmeldung ab sofort. Telefon 04 71 / 2 14 00 info@tanzschule-beer.de www.tanzschule-beer.de Fitness für Dich & Dein Baby Schiffdorfer Chaussee 178 c+d · 27574 Bremerhaven FIRMAXYZ Am Musterplatz 123a 81512 Paradiesstadt Herr Thomas Meyer, geboren am 01.01.1980 in Bremerhaven, war vom 01.01.2011 bis 30.04.2017 als Mitarbeiter im Bereich Controlling in unserem Unternehmen beschäftigt. Kernprodukten gehören vor Automobilzulieferer mit Sitz in Bremerhaven. Zu den Die FIRMAXYZ ist ein Kundenkreis besteht insbesondere aus deutschen, aber Unternehmen Geschwindigkeitsmessanzeigen. Unser allem unser europäischen Automobilherstellern. Mit rund 200 Mitarbeitern erzielte auch anderen rund 25 Millionen Euro Umsatz. zuletzt Erwartungen entsprechend in den ihm gestellten Aufgabenbereich und Herr eingearbeitet. Meyer hat sich unseren entsprechend den Anforderungen. Er war zuverlässig Arbeitsbereich Er beherrschte seinen erledigte die entscheidenden Aufgaben problemlos. Seine Arbeitsergebnisse waren von guter Qualität. Herr Meyer war ein fürsorglicher Vorgesetzter. Er bemühte sich stets, das Tagesgeschäft seiner Abteilung zu koordinieren. Herr Meyer erfüllte seine Aufgaben im Allgemeinen zu unserer Zufriedenheit. Herr Meyer verlässt unser Unternehmen zum 30.04.2017. Wir danken Herrn Meyer für die erbrachte Leistung und wünschen ihm für die Zukunft weiterhin alles Gute.


LAUFPASS 02/2017
To see the actual publication please follow the link above