Page 20

LAUFPASS 03/2017

Art & culture make the world go ‘round: Die Crews aus Bremerhaven und Kapstadt setzen auf intensiven kulturellen Austausch. Unter dem Namen „Agenda 2030“ haben die Vereinten Nationen vor knapp zwei Jahren ein Projekt ins Leben gerufen, das die nachhaltige Entwicklung fördern soll – in ökonomischer, ökologischer und sozialer Hinsicht. Die Bremerhavener EachOneTeachOne Crew hat es sich zum Ziel gesetzt, die Agenda zu unterstützen und dabei einen von 17 Punkten besonders ins Auge gefasst: Nachhaltige Städte und Siedlungen. Der Bevölkerung soll eine Teilhabe an der Gestaltung des Stadt(teil)bildes ermöglicht werden. Sechs Bremerhavener Künstler sowie sechs Kapstädter Kreative und Koordinatorin Anne Schmeckies stehen unter dem Motto „Art & culture make the world go ‘round“ (Kunst & Kultur regieren die Welt) im zweijährigen Austausch und organisieren vom Goethequartier aus Veranstaltungen, die von zahlreichen Kunstschaffenden unterstützt werden. Das von Bremerhaven ausgehende Pilotprojekt wird vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung über Engagement Global gGmbH gefördert. Der Fokus der Arbeit liegt im Goethequartier und die Galerie Goethe45 ist dabei ein wichtiger Stützpunkt. Vom 31. August 2017 bis zum 11. September 2017 werden junge Erwachsene aus Kapstadt in Bremerhaven zu Besuch sein. Am Samstag, dem 9. September 2017, will die gesamte Crew im Rock Center Bremerhaven und im Goethequartier abliefern und die Entwicklungsziele künstlerisch sicht- und hörbar machen. Das geschieht mit selbstgeschriebenen Songs der Bremerhavenerin Mariama Ceesay, Poetry vom Western Cape, African based Dance im Cross Over mit Experimental Dance von La Tina Rusin & Cie von der Tanzschule Beer, Breakdance, Deejaying, Kunst und einer Modenschau von David Kotowski aus Lehe mit afrikanischen Stoffen in europäischem Design. Fotos: Presse | David Kotowski | Charmaine Aus Bremerhaven und Kapstadt in die ganze Welt Pilotprojekt im Goethequartier soll Bevölkerung zur Beteiligung aufrufen 20 www.laufpass.com


LAUFPASS 03/2017
To see the actual publication please follow the link above