Page 58

LAUFPASS 03/2017

weisst du eigentlich Weißt du eigentlich... … wie ein U-Boot funktioniert? Quelle www.kids-and-science.de/kinderfragen/detailansicht/datum/2016/11/18/wie-funktioniert-ein-u-boot.html (07.07.2017) 58 U nterseeboote können sich unter Wasser in alle Raumrichtungen bewegen und dabei ab- und auftauchen. Doch wie wird der Auftrieb eine U-Bootes eigentlich eingestellt? Das statische Tauchen Ein U-Boot besitzt spezielle Tanks, die Ballasttanks (auch Tauchzellen genannt). Wenn diese Tanks mit Luft gefüllt sind, verhält sich das U-Boot wie ein normales Schiff: Es schwimmt durch den Auftrieb an der Wasseroberfläche. Damit das U-Boot tauchen kann, werden die Ballasttanks mit Wasser gefüllt. Die Dichte des U-Bootes steigt, das U-Boot wird insgesamt schwerer als Wasser – es sinkt ab und taucht so tiefer. Um wieder aufzutauchen, wird Luft in die Tanks gefüllt, die das Wasser verdrängen. Dafür wird Pressluft mitgeführt, wie sie auch von Tauchern genutzt wird. Die Dichte des U-Bootes wird dadurch insgesamt wieder geringer, das Gewicht wird kleiner und es steigt nach oben. Dieses Prinzip kennen wir in der Natur auch von Fischen mit Schwimmblase. Das dynamische Tauchen Ein U-Boot kann durch die Ruder auch tauchen, indem es Fahrt aufnimmt. Die Ruder sorgen, je nach Stellung, für den Ab- oder Auftrieb – das funktioniert ähnlich wie bei den Flügeln eines Flugzeugs. Ein U-Boot wird so nach unten (oder oben) gedrückt, solange es sich vorwärts bewegt. Fällt der Antrieb aus, steigt das U-Boot von allein wieder auf. Diese Art des Tauchens wird »dynamisches Tauchen« genannt. Die Trimmzellen Sogenannte Trimmzellen sind im Bug (vorne) und Heck (hinten) des U-Bootes angeordnet und sorgen dafür, dass das Boot in einer waagerechten Lage im Wasser bleibt. Wenn das Heck zu weit nach oben ragt, dann wird Wasser in die Trimmzellen am Heck gepumpt und das Boot wird am Bug leichter (der Schwerpunkt verschiebt sich in Richtung Heck) und die Lage ändert sich. Text Andreas Tillmann Komm an Bord eines echten U-Bootes Im Museumshafen von Bremerhaven liegen einige Museumsschiffe vor Anker. Darunter auch ein originales U-Boot des Zweiten Weltkriegs, die »Wilhelm Bauer «. Es ist beeindruckend, einmal durch den langen Bauch des schwimmenden Technikmuseums zu gehen und es lohnt sich auch, das Schiffahrtsmuseum direkt nebenan zu besuchen. Infos unter: www.uboot wilhelm-bauer.de, www.dsm.museum Geschenke für wissbegierige Forscher Ihr Kind ist kaum zu halten, wenn es um das Experimentieren, Forschen und Erkunden der Natur geht und Sie suchen ein sinnvolles Geschenk, dass auch pädagogisch durchdacht ist? Dann ist das Ihr Laden: www.forscherladen.de EIN TEAM – EIN ZIEL: WIR MACHEN MOBIL Im Landkreis In Bremerhaven Tel. 0471-44 19 4 docdrive.de Tel. 04743-3 44 88 00 mediteam-bremerhaven.de Bilder: tsuneompk shutterstock.com (U-Boot-Foto, 3D-Rendering)


LAUFPASS 03/2017
To see the actual publication please follow the link above