Page 22

LAUFPASS 04/2016

Full-Service im t.i.m.e.PORT III Datacon bietet zukunftssichere IT-Lösungen mit Nachhaltigkeit Ein halber Tag ohne Email? Abgelaufene Softwarelizenzen? Langsame Datenübertragung? Keine Updates? Lückenhafte Datensicherung? Fehlender Schutz gegen Viren und Trojaner? Defekte Rechner? Das sind die Katastrophen des IT-Alltags, die zu unzufriedenen Mitarbeitern, einem Verlust der Produktivität und somit zu erhöhten Kosten führen. Und zumeist sind sie die Folge eines veralteten IT-Managements. Dass es auch anders geht, beweisen Bremerhavener Spezialisten. Die Experten von Datacon setzen auf umfassenden Service, Datensicherheit und nachhaltige Technologie mit grüner Energie. Die IT-Infrastruktur ist heute für fast alle Unternehmen – gleich welcher Größe – der geschäftliche Lebensnerv. Zugleich ist der ITBereich für die meist fachfremden Unternehmer eine intransparente und unberechenbare Belastung. Nicht selten bedienen sich Firmen mehrerer Partner: einen für die Software, einen für Rechenzentrumsdienstleistungen, der irgendwo in der Welt seine Server hat, einen für PCs und so weiter. Ein Konzept, das sicher historisch gewachsen – aber heutzutage nicht mehr aktuell ist. Zukunftssicherheit gibt es für Unternehmen heute nur aus einer Hand. Denn am Ende hängt in der IT doch alles mit allem zusammen. „Genau an dieser Stelle haben wir bei der Konzeption unseres Unternehmens angesetzt. Je nach Aufstellung der Firma arbeiten wir auch gerne mit IT-Administratoren zusammen. Wir sehen uns als Partner für den Erfahrungsaustausch und zur Entlastung der Admins, welche so ihre frei gewordenen Ressourcen zur strategischen Weiterentwicklung der IT nutzen können“, sagt Christoph Steuber, Geschäftsführer des Bremerhavener Unternehmens Datacon mit Sitz im t.i.m.e.Port III im Herzen der Seestadt. Von hier aus betreuen mehr als ein Dutzend IT-Profis und Kundenberater kleine bis mittelständische Unternehmen, Firmen mit einem hohen Datenvolumen und der Verarbeitung von sensiblen Daten. Standortbedingt sind die Branchen Fischindustrie, Logistik, Hafenwirtschaft, Windindustrie, Handwerk und Automobile gut in der Kundenkartei von Datacon repräsentiert. Schon heute zählt das junge Unternehmen zu den schnell wachsenden Qualitätsmarktführern in der Region. „Wir unterstützen bereits mehr als tausend Anwender in sämtlichen IT-Bereichen, dazu gehört die Betreuung der gesamten Serverarchitektur, die Wartung der PC-Arbeitsplätze, die Einrichtung und das Monitoring der gesamten Kommunikation, einschließlich der Breitbandanbindungen.“ Die Bündelung der IT-Leistungen in einer Hand verschafft den Datacon-Kunden Zukunftssicherheit und eine optimale Kostenstruktur. „Unternehmer können mit festen monatlichen Preisen planen und von vielen Vorteilen profitieren, wie einer zuverlässigen Datensicherung, einer hohen Datensicherheit und der flexiblen Nutzung der Informationen auf verschiedensten Endgeräten.“ Hohe Einmalinvestitionen sind in den seltensten Fällen erforderlich, entsprechend gering ist die Kapitalbindung. Ein besonderer Clou von Datacon ist sein Rechenzentrum im t.i.m.e.Port III mit seiner energieeffizienten Heizungs-/Kühlanlage. Mit dem Anschluss der Server an das Geothermiefeld des Gebäudes kann das neue Rechenzentrum der Datacon im Jahr über einen Zeitraum von rund acht Monaten umweltschonend gekühlt werden. Steuber: „Green IT ist unser Ziel. Es 22 www.laufpass.com Fotos: Sergey Nivens/shutterstock.com | F.Schmidt/shutterstock.com Claudia Senz Christoph Steuber


LAUFPASS 04/2016
To see the actual publication please follow the link above