Page 31

LAUFPASS 04/2016

Barrierefreiheit! „Eine Stadt für alle!“ „Eine Stadt für alle – das ist unser Ziel und das wird Bremerhaven erreichen“, so hat es Oberbürgermeister Melf Grantz in seinem Vorwort für den Kommunalen Teilhabeplan der Stadt Bremerhaven geschrieben. Eine Stadt für alle, das heißt, eine Stadt, in der es jeder Bürgerin und jedem Bürger möglich ist, am gesellschaftlichen Leben in jedem Lebensbereich teilzuhaben. Das scheint selbstverständlich, aber für viele Mitbürgerinnen und Mitbürger, insbesondere für Menschen mit einer Behinderung, ist es genau das nicht. Hier nun setzt das Projekt „Kulturhaven inklusive“ der Lebenshilfe Bremerhaven an, denn zu einem selbstbestimmten Leben von Menschen mit Behinderung gehört auch die weitestgehend barrierefreie Teilhabe an kulturellen Veranstaltungen. „Den Begriff Barrierefreiheit verstehen wir dabei sowohl im räumlichen, wie auch im medialen und sozialen Sinne etwa beim Besuch von Theatern, Kinos, Museen und Bibliotheken“, so Martina Löwner. Die gelernte Journalistin arbeitet gemeinsam mit Ihrer Kollegin Rosemarie Brikmanis-Brückner unter anderem an der Entwicklung eines sogenannten interaktivem Stadtplans, der barrierefreie Kultureinrichtungen in der Stadt anzeigt. Die Gründung eines Kulturstammtisches, an dem sich Menschen mit und ohne Behinderung austauschen können, gehört ebenso zum Projekt, wie das Erstellen einer onlinegestützten Lernplattform, mit deren Hilfe sich Interessierte zum Thema Inklusion und kulturelle Teilhabe in der Stadt informieren können. „Ganz konkret sind wir in der Planungsphase vieler Kulturprojekte dabei. Wir fühlen uns von den Kulturschaffenden und der Politik in der Stadt sehr gut aufgenommen, denn auch Netzwerken ist ein wichtiges Thema im Projekt“, so Löwner. Aus der Netzwerkarbeit soll schlussendlich ein Impuls erfolgen, der dazu führt, völlig selbstverständlich eine Kultur für alle im Sinne des Inklusionsgedankens und der sozialen Barrierefreiheit zu verankern. Das Stadttheater, die Volkshochschule sowie die Stiftung Horizonte der Lebenshilfe sind die Kooperationspartner des Projekts, das von der Aktion Mensch für drei Jahre gefördert wird. Kulturhaven inklusive ein Projekt der Lebenshilfe Bremerhaven www.lebenshilfe-bhv.de Kulturhaven inklusive auf Facebook Gesunde Investition! Firmenfitness fördert Motivation, Identifikation & Leistung Gesunde Mitarbeiter sind leistungsfähig, seltener krank und motivierter. Daher liegt es im Interesse eines jeden Unternehmens, die Gesundheit ihrer Leistungsträger zu fördern. Insbesondere in einer Gesellschaft, deren Bevölkerung immer schneller altert. Denn es gibt einerseits immer weniger qualifizierten Nachwuchs. Andererseits haben Unternehmen erkannt, dass das breite Wissen langjähriger Mitarbeiter extrem wertvoll ist und nur dann zur Verfügung steht, wenn die älter werdenden Beschäftigten gesund bleiben. Zur gesundheitlichen Förderung gehört die Verbesserung der Arbeitsbedingungen – von der Ergonomie, über die Ernährung, das Raumklima bis hin zu Organisations- und Führungsfragen. Keine Fitness – keine Gesundheit: Wesentlicher Aspekt der konsequenten betrieblichen Gesundheitsförderung ist aber die Stabilisierung der individuellen Gesundheit und Verbesserung der Lebensqualität durch gezieltes Training. Muskeln, Knochen und Psyche profitieren von regelmäßiger Betätigung. Die Krankenzahlen können gesenkt werden und die allgemeine Leistungsfähigkeit steigt. Damit einher geht eine steigende Lebensqualität für den Einzelnen und ein generell besseres Arbeitsklima. Damit Unternehmen ihren Mitarbeitern wohnortnah optimale Trainingsmöglichkeiten bieten können, haben sich die führenden Fitness Studios in Bremerhaven, Bremen und dem Umland zusammengeschlossen. Sie gründeten den Firmenfitness-Verbund „qualitrain“ (www.qualitrian.net), der mittlerweile Foto: Presse 31 bundesweit mit über 1.000 Trainingsstätten breit aufgestellt ist. Mit einem Vertrag zwischen dem Netzwerk und dem Unternehmen, eröffnet jeder Betrieb seinen Mitarbeitern beste Trainingsmöglichkeiten unter kompetenter Anleitung. Informationen im Internet unter: www.qualitrain.net


LAUFPASS 04/2016
To see the actual publication please follow the link above