Page 49

LAUFPASS 04/2016

Bilder: PR Archiv AOK Bremen/Bremerhaven (linek Seite komplett), Rawpixel. shutterstock.com (Integration von Migranten), 2xSamara.com shutterstock.com (OSC-Ferienbetreuung) Wettbewerb für die Integration von Migranten Für den Berliner Gesundheitspreis 2017 suchen AOK und Ärztekammer Berlin innovative Projekte, die sich für die gesundheitliche Versorgung von Menschen mit Migrationshintergrund einsetzen. In einer weiteren Kategorie werden Preise für die Integration von Fachkräften mit Migrationshintergrund in unterschiedliche Gesundheitsberufe vergeben. PROJEKTE VORSCHLAGEN Kennen Sie Projekte und Modelle oder nehmen Sie sogar selbst daran teil, die • einen kultursensiblen Umgang bei der gesundheitlichen Versorgung berücksichtigen, • Menschen mit Migrationshintergrund trotz sprachlicher und kultureller Unterschiede an das Thema Gesundheit heranführen und gesundheitsbewusstes Verhalten fördern, • gezielt im Gesundheitsbereich tätige Muttersprachler einbinden, um Menschen mit Migrationshintergrund schnell und unbürokratisch Angebote zu vermitteln, • zügig Qualifizierung, Fort- und Weiterbildung von Kollegen mit Migrationshintergrund im Gesundheitswesen fördern? Dann machen Sie mit oder motivieren Sie Initiatoren von Projekten, sich für den Berliner Gesundheitspreis 2017 zu bewerben! Der AOK-Bundesverband, die AOK Nordost und die Ärztekammer Berlin vergeben insgesamt 50.000 Euro Preisgeld. WER KANN SICH BEWERBEN? • Einrichtungen aller Gesundheitsberufe • Wissenschaft/Universitäten • Bildungseinrichtungen • Migrationsorganisationen • Patientenorganisationen, Selbsthilfegruppen • Nicht politische Organisationen, ehrenamtliche Initiativen WO KANN MAN SICH BEWERBEN? Bitte reichen Sie die Bewerbungen in dreifacher Ausfertigung sowie zusätzlich per E-Mail ein. Senden Sie die Unterlagen mit unterschriebenem Teilnahmeschein per Post bis zum 30. November 2016 an die: Geschäftsstelle Berliner Gesundheitspreis c/o AOK-Bundesverband, Rosenthaler Straße 31, 10178 Berlin. E-Mail-Adresse: berliner.gesundheitspreis@bv.aok.de Es gilt das Datum des Poststempels bzw. des E-Mail-Eingangs. Das Bewerbungsraster und weitere Informationen finden Sie im Internet unter: www.aok-bv.de/engagement/berliner_gesundheitspreis FERIENBETREUUNG BEIM OSC Die AOK Bremen/Bremerhaven und der OSC Bremerhaven machen jetzt gemeinsame Sache für mehr Familiengesundheit. AOK-Versicherte bekommen ab sofort Vergünstigungen: Wer jetzt beitritt, zahlt keine Aufnahmegebühr und spart in den ersten zwei Monaten die Mitgliedsgebühr. Auch für das vereinseigene Fitnessstudio zahlen AOK-Mitglieder keine Zusatzgebühr. Und: Ab den Osterferien 2017 gibt es eine Ferienbetreuung. AOK-Versicherte können das Angebot vergünstigt nutzen. Ihnen wird ein Rabatt von 15 Prozent gewährt. Zwei Wochen lang will der Verein, unterstützt von der AOK, an vier Tagen pro Woche mehrere Dutzend Mädchen und Jungen vom frühen Morgen bis zum späten Nachmittag betreuen. „Start ist jeweils mit einem gesunden Frühstück, danach steht naturgemäß der Sport im Vordergrund“, sagt. Gerd Gräfing, Präsident des OSC. Als Bonbon plant er außerdem Ausflüge mit ein. Details zum Programm, zu Teilnehmerplätzen und zu den Kosten werden zu Jahresbeginn vorgestellt. WEITERE INFORMATIONEN OSC: Telefon 0471 80097-0 www.osc-bremerhaven.de AOK Bremen/Bremerhaven Anke Stolp Telefon 0421 1761-737 anke.stolp@hb.aok.de Stefanie Appelles Telefon 0421 1761-524 stefanie.appelles@hb.aok.de.


LAUFPASS 04/2016
To see the actual publication please follow the link above