Page 77

LAUFPASS 04/2016

Gemeinsames Lauschen bei fabelhaftem Sound in der außergewöhnlichen Atmosphäre des Pferdestalls: Sherlock & Watson – Neues aus der Bakerstreet (Hörspiel): „Der Somerset Fall“. Ein Hörgenuss mit exzellenten Sprechern! Die aufwendig produzierte Hörspielreihe von Der-Audio-Verlag versetzt Sherlock Holmes und Dr. Watson ins moderne London. Sherlock Holmes kehrt zurück und ist jünger, schneller und brillanter als je zuvor. Zusammen mit Watson, Kriegsveteran mit posttraumatischer Belastungsstörung und passionierter Blogschreiber, löst er Verbrechen im modernen London. Mit Johann von Bülow als Sherlock Holmes und Florian Lukas als John Watson, ist es DAV gelungen zwei der bekanntesten und beliebtesten Schauspieler Deutschlands für die Hörspielserie zu gewinnen. Freitag, 02. Dezember 2016 um 20.00 Uhr / Freitag, 03. Februar 2017 um 20.00 Uhr Saša Stanišicćwurde 1978 in Višegrad in Bosnien-Herzegowina geboren. Mit 14 Jahren flüchtete er mit seiner Familie vor dem Bürgerkrieg nach Deutschland. Er lebt und arbeitet in Hamburg. Sein Debutroman „Wie der Soldat das Grammofon repariert“ begeisterte Leser und Kritik gleichermaßen, er erhielt dafür beim Ingeborg-Bachmann-Wettbewerb 2005 den Publikumspreis und der Roman wurde in 31 Sprachen übersetzt. Nun stellt er seinen Erzählband „Fallensteller“ vor: Ein vom Leben nicht sehr verwöhnter alter Mann hat eine Leidenschaft für die Magie. Er bittet um Ruhe für die Große Illusion. Aber die Gemeinde trinkt Kaffee und hält nicht still. Mittwoch, 11. Januar 2017 | 20.00 Uhr Huun Huur Tu stammen aus der russischen autonomen Republik Tuwa. Ihr meisterhaft vorgetragener Obertongesang machte sie weltberühmt. Tuwinischer Kehlkopf- und Obertongesang gilt als eine der faszinierendsten Vokaltechniken überhaupt . Geheimnisvoll und faszinierend erklingen bis zu drei Melodien gleichzeitig. Ihren Gesang begleiten die vier Musiker mit der traditionellen tuwinischen Igil, einer Langhalslaute; aber auch Perkussion, Maultrommel und Gitarre kommen zum Einsatz. Samstag, 28. Januar 2017 | 20.00 Uhr Im seinem neuen Programm lässt das Wortart Ensemble Texte von Lyrikern unterschiedlicher Herkunft und verschiedener Generationen wie Rose Ausländer, Lily Brett, Hilde Domin, Bertolt Brecht, Adel Karasholi und anderen mehr erklingen. Die Vertonungen erzählen Geschichten über die Sehnsucht nach Geborgenheit, von der Wandelbarkeit des Begriffs „Zuhause“, von Auf- und Umbrüchen, von Abschied, Heimatverlust und dem Neuanfang in einem fremden Land. Im „Home Sweet Home“ Programm geht es um nichts weniger als die Suche nach einem Platz in dieser Welt, den wir unser Zuhause nennen können. Die SängerInnen - Lena Sundermeyer, Hannah Ginsburg, Lars Ziegler und Erik Leuthäuser – komponieren selber. Dabei entstehen sehr persönliche Lieder, die mal leicht und mal gewichtig, gleichermaßen raffiniert und berührend sind. Dienstag, 06. Dezember 2016 | 20.00 Uhr 77


LAUFPASS 04/2016
To see the actual publication please follow the link above