Seite auswählen

2,5 Kilogramm Zeitgeschichte

2,5 Kilogramm Zeitgeschichte
Foto: Cover-Ausschnitt Freiheit in der Krise

Alexander Heil: Freiheit in der Krise

„Unterschiedliche Meinungen haben unsere Gesellschaft mal lebendig gemacht. Das haben wir leider verloren. Warum?“ Diese Frage stellt der Fotograf Alexander Heil und liefert in seinem oppulenten Bildband „Freiheit in der Krise“ ein breites Spektrum an Gedanken, Meinungen, Emotionen und Analysen zur aktuellen Krise. Es entstand ein zeitgeschichtliches Dokument.

von Victor Conradt

In vielen Monaten intensiver Arbeit portraitierte Alexander Heil 48 Menschen, die ihm auf seinem Weg durch die Corona-Ereignisse begegnet sind. Die Fotos entstanden zumeist an den Lebensorten der Personen, die er ins Bild setzte. Die Texte stammen jedoch nicht von Alexander Heil. Die Portraitierten selbst schrieben ihre Gedanken ohne jede Vorgabe nieder. So entstand ein Buchprojekt mit den unterschiedlichsten Perspektiven, Analysen und Erfahrungsberichten von Menschen, die sich – wie so viele andere auch in dieser gemachten Krise – auf friedvolle und sachliche Weise für die Freiheit, die Grundrechte und die Gesundheit ihrer Mitmenschen einsetzen.

Mit dabei sind unter anderen: Prof. Martin Haditsch, Prof. Sucharit Bhakdi, Prof. Stefan Hockertz, Dr. Reiner Fuellmich, Prof. Max Otte, Jens Lehrich, Boris Reitschuster, Dr. Hans-Georg Maaßen, Gunnar Kaiser, Dr. Bodo Schiffmann, Viviane Fischer, Prof. Klaus-Dieter Püschel, Prof. Stefan Homburg, Dr. Gunter Frank, Dr. Matthias Burchardt, Dr. Daniele Ganser, Prof. Martin Schwab, Anselm Lenz, Vera Lengsfeld, Dr. Paul Brandenburg, Michael Hüter…

Zugleich bewegte sich Alexander Heil auf vielen Informationsveranstaltungen und natürlich auch auf den historischen Demonstrationen in Berlin im August 2020. Dabei dokumentierte er die Aktivitäten der Demokratiebewegung, fing Stimmungen und besondere Momente ein. Auch diese Aufnahmen haben eine dokumentarische Kraft. Sie zeigen den friedfertigen und bunten Protest der außerparlamentarischen demokratischen Opposition in Deutschland 2020/2021 – der vielleicht wichtigsten Phase unserer jüngeren Geschichte.

Für das Vorwort gewann der Fotograf Dr. Wolfgang Wodarg.
„Freiheit in der Krise“ – 190 Bilder mit persönlichen Statements auf 352 Seiten im Großformat.

Zu bestellen ist der Band unter: https://www.freiheit-in-der-krise.de

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.