Seite auswählen

Werbung

Vater der Wimmelbücher – Der Autor Ali Mitgusch

Vater der Wimmelbücher – Der Autor Ali Mitgusch

Vater der Wimmelbücher: Autor Ali Mitgusch (Foto: Anja Koehler)

Der Autor Ali Mitgusch wird als »Vater der Wimmelbücher« bezeichnet und ist der Erfinder eines komplett neuen Genres, das ihn und viele Künstler zu eigenen Wimmelbildern und -büchern inspiriert hat.

Er selbst nannte seine Bücher »sich selbst erzählende Geschichtenbücher«, da sie völlig ohne Text auskommen. Seine Geschichten sind dabei voller Phantasie und Witz, liebevoll und schlitzohrig, detailreich und farbenfroh. Kinder und Erwachsene können sich stundenlang in die Buchseiten vertiefen und dabei immer Neues entdecken. Und selbst den Kleinsten wird es mit der Nase in einem Wimmelbuch so schnell nicht langweilig, sodass sogar eine weite Reise, ein ausgiebiger Restaurantbesuch oder eine lange Wartezeit beim Arzt wie im Flug vergehen!

Blick auf den Zauber des Alltäglichen

Am 21. August 2020 feiert Ali Mitgusch, der eigentlich »Alfons Mitgutsch« heißt, seinen 85. Geburtstag. Sein Illustrationsstil ist unverwechselbar und er hat die Fähigkeit, das Augenmerk auf Kleinigkeiten zu lenken und den Betrachter Teil seines hellwachen Blicks werden zu lassen. Er dokumentiert die Welt so, dass es keinerlei Sprache bedarf. Dialoge funktionieren in bunten Bildern ohne Worte. Sein Blick in ein Mehrfamilien- und Mehrgenerationenhaus gehört genauso zu den Klassikern, wie die Suche nach den pinkelnden kleinen Jungen oder dem flüchtigen Würstchendieb. Und wer ganz genau hinschaut, entdeckt auch die eine oder andere Ungereimtheit und noch viel mehr lustige Begebenheiten des alltäglichen Lebens. Denn jedes einzelne Bild erzählt bis zu hundert Geschichten, jede Doppelseite öffnet den Blick in eine neue Welt und in seinen detailliert gemalten, bunten Szenen tobt das Leben in all seiner Vielfalt.

Lust am Entdecken

Geboren wurde Ali Mitgusch 1935 als jüngstes von vier Geschwistern in München. Nach einer harten Kindheit im Krieg wurde er nach einigen Umwegen graphischer Zeichner und studierte an der graphischen Akademie in München. Die nächsten Jahrzehnte waren geprägt von seiner Arbeit, vielen Reisen in exotische Länder und seiner Familie. Mitte der 60 Jahre begann er, Kinderbücher zu illustrieren. Für sein Bilderbuch »Rundherum in meiner Stadt« erhielt er 1969 den Deutschen Kinder- und Jugendliteraturpreis, etwas später den Hans-Christian-Andersen-Preis und das Buch wurde bisher mehr als 1,3 Millionen Mal verkauft. Insgesamt gingen seine Bücher allein in Deutschland über fünf Millionen Mal über den Ladentisch. International kamen mehr als drei Millionen verkaufte Exemplare dazu und am 02. Oktober 2018 erhielt Ali Mitgusch sogar das Bundesverdienstkreuz für seine außerordentlichen künstlerischen Leistungen. Die vom ihm entwickelten Wimmelbücher stellen einen wichtigen Teil von Mitgutschs Gesamtwerk dar, das mittlerweile über 70 Kinderbücher, Leporellos und Poster umfasst.

Heute lebt Ali Mitgusch in München in einer verwinkelten Schwabinger Altbauwohnung. Ausgelöst durch ein »Sabbatjahr« 2001 wurde der »Ali Mitgutsch für Erwachsene« geboren. Aus alten Dingen, die schon ein Leben hinter sich haben, baut er mit großer Begeisterung kleine ironische Objektkästen, von ihm »Traumkästchen« genannt, welche kleine Bühnen des Lebens sind. Seit 2007 zeichnet er nur noch selten, arbeitet aber nach wie vor in seinem Münchner Atelier an seinen Traumkästen. Ansonsten ist es sein erklärtes Ziel, „ein liebenswürdiger Alter zu werden“.

Zeitloses Lebenswerk

Für viele sind die Wimmelbücher von Ali Mitgutsch zeitlos, sein Humor ist generationenübergreifend. Sein Ziel war es, mit seinen Bildern keine heile, sondern eine heilbare Welt zu zeigen. In Interviews zu seinem 80. Geburtstag sagte er: „Jedes einzelne Wimmelbild ist ein Teil von mir. Meine Wimmelbücher sind gemacht, um die Kinder in die Gärten der Fantasie zu führen, dass sie selbst weitermachen.“

Wimmelbücher & Co.
Bücher, Leporellos, Poster, Spiele, Kinderwagenbücher und sogar ein Freundebuch sind beim Ravensburger-Verlag entstanden!
https://www.ravensburger.de

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Anzeige

Anzeige

Anzeige

X