Seite auswählen

Werbung

Jazzahead! 2020: Kanada zu Gast in Bremen – Weltstars und aufstrebende Künstler geben sich die Ehre

Jazzahead! 2020: Kanada zu Gast in Bremen – Weltstars und aufstrebende Künstler geben sich die Ehre

Jazzahead! 2020: Kanada zu Gast in Bremen – Weltstars und aufstrebende Künstler geben sich die Ehre

Alljährlich im April wird Bremen zur Jazzmetropole. Dann kommt die internationale Jazzszene zur Fachmesse jazzahead! in die Messe Bremen. Das Jahr 2020 steht dabei im Zeichen eines Doppeljubiläums: Der weltgrößte Branchentreff feiert seinen 15. Geburtstag, das Festival mit Partnerlandprogramm und Clubnight erlebt die zehnte Aufl age. Die Messe findet von Donnerstag, den 23. April, bis Sonntag, den 26. April, statt. Das Festival beginnt bereits am Freitag, den 17. April.

„Die jazzahead! hat sich zu einer wesentlichen Größe im Jazz-Business und zu einem Publikumsmagneten entwickelt“, berichtet Sybille Kornitschky, Projektleiterin der jazzahead! von der Messe Bremen. „Zur Feier des doppelten Jubiläums steht nun erstmals eine Jazz- und Kulturnation aus Übersee im Zentrum: Kanada.“

Gleich zum Auftakt des Festivals zu Facetten der Kultur Kanadas erwartet die Besucher ein Highlight: Am Eröffnungsabend im Theater Bremen ist die Singer-Songwriterin und Pianistin Laila Biali zu erleben, die kürzlich einen Juno Award erhielt, das kanadische Pendant zum Grammy. Den zweiten Teil bestreitet Tanya Tagaq, eine der wichtigsten Vertreterinnen der Inuit. Sie hat den traditionellen Kehlkopfgesang dieser kanadischen Ureinwohnergruppe auf ganz eigene Weise für den Jazz fruchtbar gemacht.

Ein weiterer Höhepunkt ist das Galakonzert mit Rufus Wainwright am Messefreitag, den 24. April, im Konzerthaus Die Glocke. Er feiert die Deutschlandpremiere seines neuen Albums, das dann weltweit herauskommt. Während der Fachmesse können Jazzfans dann 40 Showcase-Kurzkonzerte erleben, die sich auf die Canadian Night, das European Jazz Meeting, die German Jazz Expo und die Overseas Night verteilen.

Premiere 2020: Zum ersten Mal gibt es eine kostenlose Liveübertragung aller Showcases auf Großbildleinwand. Dafür bauen die Veranstalter ein Zelt für 500 bis 600 Zuhörer zwischen Halle 7 und dem Kulturzentrum Schlachthof auf, in dem auch für ein reichhaltiges Speisen- und Getränkeangebot gesorgt sein wird.

Die jazzahead! Clubnight trägt schließlich den Jazz am Samstag, den 25. April, auf 30 Bremer Bühnen. Von 17 Uhr bis in den frühen Sonntagmorgen spielen 54 Bands unterschiedlichster Stilrichtungen, darunter auch viele kanadische.

Ein Ticket reicht als Eintrittskarte für alle Spielorte der Clubnight. Zugleich gilt es als Fahrschein für Busse und Bahnen im Verkehrsverbund Bremen Niedersachsen (VBN) von Samstag um 15 Uhr bis Sonntag, den 26. April, um 10 Uhr.

TICKETS FÜR ALLE VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DER JAZZAHEAD! GIBT ES AUF DER WEBSITE DER JAZZAHEAD! ODER BEI NORDWEST TICKET.

MEHR INFOS:

WWW.JAZZAHEAD.DE

ODER BEI NORDWEST TICKET.

MEHR INFOS:

WWW.JAZZAHEAD.DE

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

Anzeige