Seite auswählen

Werbung

Die Antichristen sind da

Die Antichristen sind da

Luca Deichwalker

Bekanntermaßen kommen Hunde ohne Religionen aus. Wir sind oberflächlich betrachtet also gottverdammte Atheisten. Dennoch sind wir so tolerant, Menschen zu respektieren, die an Götter (einen oder mehrere) glauben – jedem Tierchen sein Pläsierchen. Und selbst wenn Glauben am Ende reines Nichtwissen ist – das ist nicht unser Problem. Gänzlich unerträglich ist für uns allerdings, dass es Scheingläubige gibt, die vorgeblich Werte vertreten, welche mit Schöpfung, Menschlichkeit und Nächstenliebe zu tun haben, diese aber für die Machtergreifung verraten und im machtpolitischen Alltag beweisen, dass ihnen die Kreuze in Amtsstuben und die „Flüchtlinge raus“-Parolen nichts anderes sind als die Hetzrufe der Radikalen anderer Religionen und Freiheitsfeinde. Es geht nicht den Deut um Jesus Christus. Es geht um Wählerfang mit stumpfer Fremdenfeindlichkeit und dumpfem Nationalismus. Es geht um eine Gewaltsprache, die selbst Verfassungsrichtern so unerträglich ist, dass sie Mahnungen aussprechen müssen. Mit christlichen Werten hat die Unmenschlichkeit einiger Führer der CSUnchristen nichts zu tun. Sie haben erkannt, dass man mit den Mitteln und Positionen der Rechtsaußen mehr Geschäft machen kann, als mit klugen und gerechten Lösungen.

Das ist einfach widerlich, 
meint der blöde Hund!

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Anzeige

Anzeige

Anzeige

X