Seite auswählen

Werbung

Paradies der Feiglinge

Paradies der Feiglinge

Luca Deichwalker

Be145@gmail-web und seine Freundinnen und Freunde. Verstecken sich fein hinter einem Pseudonym und können aus der Deckung wunderbar hetzten und pöbeln, Dinge von sich geben, die sie niemals äußern würden, wenn sie in Wirklichkeit 1.0 neben jenen Menschen stünden, denen sie ihre Entgleisungen zumuten. Eigentlich sollte die Pseudonymität im Internet einmal das Individuum vor Verfolgung schützen und die Meinungsfreiheit garantieren. In der gelebten Realität macht sie jedoch genau das Gegenteil: Sie schützt die feigen Volksverhetzer und idiotischen Querulanten in ihrem Treiben, das andere verfolgt, beleidigt, herabwürdigt. Die feigen Pseudos entziehen sich dem Diskurs und der Kontrolle, können selbst wegen strafbaren Handlungen im Netz nicht dingfest gemacht werden, weil sich jede und jeder beliebig viele Identitäten zulegen kann. Die gewährte Anonymität hinter dem Pseudonym ermöglicht die Radikalisierung in Ton und Inhalten. Ohne Konsequenzen fürchten zu müssen, kann jede und jeder jedweden Gedanken absondern – damit wird aus dem Web eine intellektuelle Mülltonne, angefüllt mit den perversen Absonderungen der Dummen und Dümmsten.

Ihr habt was zu sagen?
Dann zeigt Euer Gesicht!
Ansonsten: Fresse halten!
...flucht der blöde Hund

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

Anzeige