Seite auswählen

Werbung

3. KunstRaum/ArtSpace „Alte Bürger“ 2020

3. KunstRaum/ArtSpace „Alte Bürger“ 2020

Foto: Jens Rillke

Das Ziel der Initiatoren ist anspruchsvoll: Kunst und Kultur eine Zukunftsperspektive geben, Künstler unterstützen und Besuchern eine Möglichkeit geben, Kultur „Live“ zu erleben – wenn auch unter veränderten Bedingungen.

Trotz aller Herausforderungen hat es das engagierte Team des Fördervereins „Die Alte Bürger“ rund um den Initiator Robert Worden auch in diesem Jahr geschafft: Am 12. und 13. September 2020 können sich die kulturhungrigen Besucher des dritten ArtSpace auf eine vielfältige Entdeckungsreise durch eine kreative Welt begeben und künstlerische Momente der Extraklasse erleben. Die LAUFPASS-Redaktion sprach vorab mit Robert Worden, Leiter vom Kulturbüro Bremerhaven und Initiator und Mitorganisator KunstRaum/ArtSpace.

Was ist neu beim diesjährigen ArtSpace?

Lapidar gesagt: Corona! Um die notwendigen Auflagen erfüllen zu können haben wir die Zahl der Teilnehmer für dieses Jahr stark beschränkt. Das bedeutet auch, dass unsere internationalen Künstler und Partnerstädte in diesem Jahr leider nicht teilnehmen können. Wir hoffen aber, im nächsten Jahr wieder internationaler planen zu können und nicht nur Künstler, Kreative und Kulturschaffende aus Bremerhaven und ganz Deutschland, sondern wie gewohnt aus allen Ländern der Erde präsentieren zu können.

Welche künstlerischen Highlights erwartet die Besucher? 

Aus über 120 Bewerbungen haben wir 32 Künstler und Künstlerinnen ausgewählt, die uns im September auf eine spannende und vielfältige Kunstreise durch die Leerstände, Läden, Werkstätten, Galerien und Treppenhäuser der Alten Bürger mitnehmen werden. Zwar müssen wir in diesem Jahr auf Veranstaltungen in geschlossenen Räumen in herkömmlicher Form verzichten, doch mithilfe einer ausgeklügelten Technik lassen wir die Künstler an verschieden Orten spielen und arrangieren sie mithilfe einer Live-Übertragung hier vor Ort miteinander. Die Tänzer und Musiker werden nicht wirklich zusammen sein und doch alle gemeinsam erlebbar für die Zuschauer. Außerdem haben wir abgefahrene Installations-Kunst im Gepäck, fantastische Malerei, tolle Skulpturen, Tanz auf der Straße und noch vieles mehr. Dieser ArtSpace 2020 wird zwar anders sein, aber auch ein ganz besonderes Erlebnis.

Foto: Ralf Masorat

Was kann man aus diesem Jahr für die weitere Planung lernen?

Wir haben gelernt, dass man aus der Not auch eine Tugend machen kann und dass es immer spannende neue Möglichkeiten zu entdecken gibt. Aus den Erfahrungen der letzten zwei Jahre wissen wir, dass wir eine besondere Atmosphäre erlebbar machen müssen. So haben wir die verschiedenen Veranstaltungen mit geschickter Planung und viel Enthusiasmus zu einem unterhaltsamen Puzzle, dem ArtSpace 2020 zusammengefügt und dabei ein kulturelles Gesamtbild erschaffen, auf das wir stolz sind: Die Entdeckungsreise.

Was wünschen Sie sich für die Zukunft von ArtSpace? 

Mit ArtSpace wollen wir vielfältige Möglichkeiten für Bremerhaven aufzeigen. Wir suchen auch immer neue Teammitglieder für die Organisation und Umsetzung. Andere Menschen bringen ganz neue Ideen und Impulse – denn mit den Jahren soll sich das Ganze weiterentwickeln – nachhaltig, lebendig und wandelbar sein, wie die Kunst selbst.

Foto: Jens Rillke

KunstRaum/ArtSpace 
12. – 13. September 2020 
Diverse Orte in der Alten Bürger Bremerhaven
www.kunstraum-alte-buerger.com

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Anzeige

Anzeige

Anzeige

X