Seite auswählen

Werbung

Streetart-Festival in Wilhelmshaven

Streetart-Festival in Wilhelmshaven

Floya Jam Foto: Bazou Garcia

Das Internationale StreetArt Festival Wilhelmshaven geht in die neunte Runde. Vom 02. bis 04. August 2019 wird die bunte Kulturveranstaltung wieder zehntausende Besucher in die Nordseestadt locken.

Das Internationale StreetArt Festival Wilhelmshaven hat in den vergangenen Jahren eine gewaltige Anziehungskraft und enorme Popularität entwickelt. War es im ersten Jahr noch ein kleiner Künstlerkreis, der das Pflaster der Innenstadt verschönerte, so sind es heute über 100 Straßenmaler, die sich um die Teilnahme am Festival bewerben. Rund 35 von ihnen machen sich am ersten Augustwochenende auf den Weg nach Wilhelmshaven, um zu zeigen, wie vielseitig und abwechslungsreich Straßenmalerei sein kann. Erstmals beginnt das Festival in diesem Jahr bereits am Freitag. So haben die Besucher die Möglichkeit den Künstlern am Freitag und Samstag über die Schulter zu schauen, und sich am Sonntag die fertigen Bilder anzusehen.

Mit viel Herz, Talent und Kreide

Bei der neunten Ausgabe des Festivals in der Wilhelmshavener City werden erneut Straßenmaler aus aller Welt in Wilhelmshaven zu Gast sein, den Besuchern zu Füßen liegen und den Asphalt der Innenstadt in eine gigantische Leinwand verwandeln. Mit viel Herz, Talent und Kreide entstehen bunte Kunstwerke, die ihre Betrachter immer wieder berühren. Fantastische Motive, anrührende Szenen und verblüffend reale Darstellungen ziehen in den Wettbewerb um die Gunst des Publikums. In der Marktstraße werden etwa 35 Bilder entstehen, in der Bahnhofstraße ein Kinder- und Jugend-Malwettbewerb geboten sowie auf dem Valoisplatz erneut ein überdimensional großes 3-D-Perspektivenbild kreiert, das einen Publikumsmagneten und ein besonderes Highlight darstellt. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm rundet die Veranstaltung ab.

35 Künstler aus 13 Nationen

In der Marktstraße findet der traditionelle Straßenmalereiwettbewerb statt. Rund 35 Künstler aus 13 Nationen malen in den drei Kategorien, „Freie Künstler“, „Kopisten“ und „3D Künstler“ um den Sieg. Die Besucher können der Entstehung der Straßenkunst live beiwohnen und den Künstlern über die Schulter schauen. Das Publikum wird für die Wahl der Sieger in den verschiedenen Kategorien des Wettbewerbs verantwortlich sein. Außerdem wird den Künstlern selbst eine Stimme verliehen. Sie entscheiden über die Verleihung des sogenannten Künstlerpreises. Unter den Wettbewerbsteilnehmern sind viele bekannte Gesichter, wie der bosnische Straßenmaler Kerim Musanovic, die Mexikaner Daphne Palomo und Carlos Robledo und der deutsche Künstler Stefan Pollack. Aber auch einige neue kreative Köpfe, wie die Amerikanerin Jolene Russell und Zuleika Hodges, die Mexikanerin Sofía Lezama und die Mazedonierin Sonja Samardzieva werden versuchen sich einen Platz auf dem Siegertreppchen zu ermalen. Ergänzt wird das Teilnehmerfeld auch in diesem Jahr wieder vom Gewinner des Partnerfestivals „Bella Via“ in Mexiko. Alberto Viloria sicherte sich das „Deutschland-Ticket“ und wird nun versuchen auch das Wilhelmshavener Publikum von sich zu überzeugen. Der Valoisplatz, der besondere Hingucker des Festivals, befindet sich 2019 fest in der Hand des Künstlers Nikolaj Arndt, der ein spannendes 3D Projekt für die Besucher bereithält.

Weitere Informationen
www.streetart-wilhelmshaven.de

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

Anzeige