Seite auswählen

Werbung

Keine Angst vor großen Tieren

Keine Angst vor großen Tieren

Foto: Martina Löwner

Als sie Raphael das erste Mal sah, war es um sie geschehen. Diese Augen, diese Wimpern, dieser Blick – sofort war ihr klar: Der solls sein. Und weil es Raphael wohl ähnlich ging, sind beide bis heute unzertrennlich. 

Dabei war die Liebe zu großen Tieren für Michelle Machat nicht selbstverständlich, doch Besuche und Praktika auf dem Reiterhof Fehrmoor in Leherheide weckten bei der heute 31-Jährigen die Lust, sich auch beruflich mit Pferden zu beschäftigen. Und auch Raphael, ein stolzer brauner Fuchs, dürfte seinen Teil dazu beigetragen haben.

Zusammen mit Gudrun Brandt, bei der Lebenshilfe zuständig für Betriebsintegrierte Arbeitsplätze (BiAp), hatte sich die Werkstattmitarbeiterin auf die Suche nach einem geeigneten Außenarbeitsplatz begeben und hatte beim Hof Fehrmoor einen interessierten künftigen Arbeitgeber gefunden. Seit 2015 arbeitet Michelle Machat inzwischen wochentags auf dem Hof von Claus Thiele. Michelle Machat genießt das Vertrauen ihres Chefs, das Arbeiten auf dem Hof erfordert ein großes Maß an Selbstständigkeit, das hat sie sich erarbeitet. 

2006 begann die junge Frau ihren beruflichen Werdegang bei der Lebenshilfe, seit nunmehr fünf Jahren gehört sie zu den 16 Mitarbeiter*innen, die ihren Arbeitsalltag außerhalb einer Werkstatt bewältigen. Ausmisten, die Pferde auf die Weide bringen, die Boxengasse in Ordnung halten – der Arbeitsalltag auf dem Reiterhof ist vielseitig und verlangt der jungen Frau einiges ab. „Man darf nicht zimperlich sein. Bei Michelle hatten wir von Anfang an ein gutes Gefühl“, so Claus Thiele, der den Lebensweg seiner Mitarbeiterin zusammen mit Sandra Albers, ebenfalls zuständig für die BiAps in der Lebenshilfe, eng begleitet. „Mit beiden kann ich eigentlich über alles reden und bekomme Tipps und Hilfe“, weiß Michelle Machat. Und dann gibt es ja noch Raphael – inzwischen fester Partner für die wöchentlichen Reitstunden – und immer noch derjenige, der mit einem Augenaufschlag einen stressigen Tag seiner Lieblingspflegerin zum besten Tag der Woche machen kann.

Weitere Informationen zu den Betriebsintegrierten Arbeitsplätzen (BiAp) der Lebenshilfe bei Sandra Albers und
Gudrun Brandt unter Tel. 0471/9626742

www.lebenshilfe-bhv.de

Aktuelle Ausgabe

Mediadaten

Anzeige

Anzeige

Anzeige

X