Seite auswählen

Werbung

Tschüss, Hotel Mama! – mit dem Mieterkompass geht’s stressfrei in die erste eigene Wohnung

Tschüss, Hotel Mama! – mit dem Mieterkompass geht’s stressfrei in die erste eigene Wohnung

Foto: Africa Studio/Shutterstock.com

Der Umzug in die erste eigene Wohnung bringt viel Aufregung mit sich. Zum ersten Mal der Herr oder die Herrin im Haus zu sein, ist für junge Erwachsene eine traumhafte Vorstellung. Doch die erste eigene Wohnung kann auch schnell zum Albtraum verkommen, wenn man sich nicht ausreichend auf den Umzug vorbereitet. So droht man im neuen Lebensabschnitt schnell auf eine Schuldenfalle zuzusteuern. Um dieser Gefahr frühzeitig entgegenzuwirken, hat die Wohnungsgenossenschaft Bremerhaven eG in diesem Jahr den kostenlosen „Mieterkompass“ veröffentlicht – einen Fahrplan zur ersten eigenen Wohnung, mit dem man auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet ist.

Was darf meine erste eigene Wohnung kosten? Welche Wohnung passt überhaupt zu mir? Worauf muss ich bei der Wohnungsbesichtigung achten? Wie melde ich mich nach dem Umzug an oder um? Welche Rechte und Pflichten habe ich als Mieter? Auf alle diese wichtigen Fragen nimmt die WoGe Bremerhaven in ihrem Mieterkompass Bezug. Der Ratgeber richtet sich explizit an die junge Klientel – an Schulabsolventen, die es in naher Zukunft zum Studium oder zur Ausbildung in die weite Welt hinauszieht. Und natürlich auch an diejenigen, die einfach genug vom „Hotel Mama“ haben.

Die wichtigste Faustregel zur Vermeidung von Schulden lautet: Die Gesamtmiete inklusive der Heiz- und Nebenkosten sollte nicht mehr als ein Drittel der Netto-Einnahmen betragen.

„Wer sich an diese Regel hält, ist auf jeden Fall auf der sicheren Seite“, sagt Daniela Mangels von der -WoGe Bremerhaven. Um auf die grundlegende Problematik aufmerksam zu machen, war sie bereits in den Bremerhavener Abschlussklassen unterwegs und beantwortete dort die vielen Fragen der Schülerinnen und Schüler.

Als Grundlage stand es dabei im Fokus, den Teenagern zu vermitteln, dass man vor der Unterschrift unbedingt ausführlich kalkulieren muss – und dass dabei auch die Kosten für den Handyvertrag, das Fitnessstudio, Verpflegung, Freizeitaktivitäten, Internet und Telefon mit einbezogen werden müssen. Damit garantiert nichts vergessen wird, ist im Ratgeber ein Bogen enthalten, der Einnahmen und Ausgaben einander gegenüberstellt. Darüber hinaus finden sich im Mieterkompass diverse Checklisten für die Wohnungsbesichtigung, mögliche Anschaffungen und den Vorgang der An- und Ummeldung.

Den Mieterkompass kann man sich ganz einfach unter www.woge-bremerhaven.de/mieterkompass downloaden. Falls weitere Fragen zum Ratgeber aufkommen, bietet das Team der Wohnungsgenossenschaft telefonisch unter 0471/926 001 und per E-Mail unter info@woge-bremerhaven.de seine Hilfe an. 

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

X