Seite auswählen

Werbung

Traumhaftes Farbspiel – das Lichterspektakel begeistert tausende Besucher

Traumhaftes Farbspiel – das Lichterspektakel begeistert tausende Besucher

Foto: Tim David Müller-Zitzke

Am 27. September 2019 findet das Theatrale Lichterspektakel bereits zum 17. Mal statt. An diesem Abend verwandelt sich der Gesundheitspark Speckenbüttel in ein schimmerndes Fantasieland. Künstler, Kulturschaffende, Vereine, Schulen, Kitas und weitere Kinder- und Jugendeinrichtungen bespielen das Grün im Herzen Speckenbüttels mit strahlender Lichtkunst.

Die Dämmerung setzt ein und hüllt den Himmel in ein tiefes Dunkel, während der Park in den schönsten Farben und Lichtern erstrahlt. Die Wipfel der Bäume leuchten in feurigem Rot, sattem Grün oder eisigem Blau. Der Park ist gespickt mit weiteren Attraktionen, die Besucher locken: Feuerspucker wetteifern mit spektakulärem Programm um die Gunst des Publikums, eine beleuchtete Allee lädt Pärchen zum romantischen Spaziergang ein und Performances erwecken farbige Lichter zum Leben. Ein besonderes Highlight sind die filigranen Auftritte der Stelzenart Gruppe aus Bremen, die in leuchtenden Kostümen durch den Park zu schweben scheinen.

Im Schwarzlichttheater können Besucher Inszenierungen in leuchtenden Neonfarben erleben oder sich einen Weg durch das Lichtlabyrinth bahnen. Anmutige Balletttänzerinnen und Baletttänzer bewegen sich elfengleich durch den Rosengarten und Turner zeigen akrobatische Showeinlagen. Verschiedene Künstler und Künstlerinnen wie Anatoli Aman, Matthias Kopka, Robert Warden und Bogna Jaroslawski erschaffen beeindruckende und fantasievolle Lichtwelten, die den Besucher verzaubern. Ergänzt wird das Aufgebot an leuchtender Kunst durch aufregende Projekte teilnehmender Schulklassen und Kindergartengruppen. Den Abschluss bildet dann ein leises aber nicht weniger beeindruckendes Feuerwerk über dem Bootsteich, das den Abendhimmel in leuchtende Farben taucht.

Geplant war das Spektakel ursprünglich als Alternative zu den traditionellen Laterneläufen. Als es 2003 das erste Mal stattfand, wollten sich auch Kitas und Kindergärten daran beteiligen. Deshalb wurde über die Jahre das Konzept ständig weiterentwickelt und das Lichterspektakel wuchs, sodass mittlerweile das gesamte Parkgelände bespielt wird. Jährlich besuchen zwischen 6.000 und 8.000 Gäste das Lichterspektakel. Ob Arm oder Reich, Jung oder Alt – all das spielt keine Rolle, denn alle sollen fröhlich miteinander feiern und gemeinsam das leuchtende Farbenspiel genießen.

Mit einem lachenden und einem weinenden Auge wird sich die Seestadt Bremerhaven von dem Leiter des Kulturbüros und Initiator des Theatralen Lichterspektakels, Jochen Hertrampf verabschieden müssen. Seine Arbeit und sein Engagement sind maßgeblich für das vielfältige Kulturangebot der Stadt. Aktionen wie „Kunst statt Leerstand“, „Varieté Wundertüte“, der Leher Kultursommer und das Goethestraßenfest, sind nur einige Beispiele seiner weitreichenden Tätigkeit. Für ihn selbst war es immer besonders wichtig, nicht einfach nur Events zu organisieren, sondern auch Künstler, Kulturschaffende und Anwohner zu aktivieren und für die (Mit-)Gestaltung kultureller Angebote zu begeistern. Ganz im Sinne der eigentlichen Bedeutung des Kultivierens hat Jochen Hertrampf Bedingungen geschaffen und gepflegt, die das Wachsen der Kulturszene in Bremerhaven möglich machen. Nach 25 Jahren in der Kulturarbeit geht er 2020 in den wohlverdienten Ruhestand. Chapeau!

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

Anzeige