Seite auswählen

Werbung

Corona bremst die Läufer aus?

Corona bremst die Läufer aus?

Corona bremst die Läufer aus (Foto: faboi/shutterstock.com)

Erst sorgten Anfang des Jahres Stürme für Absagen von Laufveranstaltungen und dann der Corona-Virus.

Die AOK-Winterlaufserie war das erste, aber lange nicht das letzte Opfer an Veranstaltungen, an denen die AOK als Projekt- oder Gesundheitspartner beteiligt gewesen wäre. Gestoppt wurden auch die Planungen für viele weitere Veranstaltungen wie die NTB-Gesundheitstage in Bremerhaven, das AOK-Startraining oder die Laufkurse »Ausdauer auf Dauer« und »Keep on running«, an denen sich die AOK als Projekt- und Gesundheitspartner beteiligt. Das Laufevent »Bremen läuft 10« (www.bremerherzen.de/bremen-laeuft-10), das hunderte Menschen zum Walken oder Joggen bewegen möchte, wurde ebenfalls verschoben. Statt im April soll es nun im August losgehen. Die Veranstaltung startet mit einem großen Treffen am 16. August um 10 Uhr im Stadtwald, der Abschluss führt die Läufer am Sonntag, 25. Oktober, um 10 Uhr am Markusbrunnen in Bremen zusammen.

Auf der Seite www.aok-laufstark.de gibt es aktuelle Informationen zu Laufterminen. Für Solo-Läufer wurden einige Tipps zusammengestellt – egal, ob sie die ersten schnellen Schritte wagen oder schon einige Kilometer Lauferfahrung haben. Und bei dem AOK-Onlineprogram »Laufend in Form« (www.laufend-in-form.de) gibt es einen individuellen Trainingsplan. Nach jedem Training trägt man online ein, was man geschafft hat, welchen Puls man hatte, und wie man sich während des Trainings gefühlt hat. Anschließend erhält man ein Feedback und konkrete Tipps für die nächsten Trainingseinheiten.

Aktuelle Ausgabe

Anzeige

Anzeige

Anzeige