Seite auswählen

Der faschistische „Great Reset“ – kurz erklärt

Der faschistische „Great Reset“ – kurz erklärt
Foto: Screenshot SP Sears

Wie nicht legitimierte Einheiten (WHO / WEF / BMG) die Weltherrschaft einer selbsternannten Elite planen und dabei über Millionen Leichen gehen.

Der Komiker JP Sears erläutert den „Great Reset“ in 13 Minuten. Ein kleiner Einstieg auch für jenen Teil der Bevölkerung, der offenbar in eine Art Trance versetzt wurde und deshalb den Irrsinn nicht erfasst und sich entsprechend auch nicht auf das Kommende vorbereiten kann. JP Sears ist im eigentlichen Sinne kein Comedian. Er ist ein Aufklärer im virtuellen Kasperlekostüm, das ihn vor Zensur schützen soll. Das klappt leider nicht mehr durchgehend. Facebook zensiert immer wieder Links zu seinen Aufklärungsbeiträgen. Und auch andere Systemplattformen canceln ihn.

von Wolfgang Jeschke

Immer wieder fragen Mitmenschen, ob die Situation ausweglos sei. Das ist sie nicht. Die Frage ist nur: An welchem Punkt kippt das System, weil die Not der Menschen größer wird als die Angst vor der moralisch-wirtschaftlichen Repression? Wenn dieser Kipppunkt erreicht ist, dann Gnade Gott den Tyrannen – denn der Zorn derjenigen, die brav alles mitgemacht haben, weil man ihnen gesagt hatte, dass nur so wieder alles gut werden könne, wird grenzenlos sein. Wann merken sie, dass sie alles verlieren? Ihre Gesundheit (durch die Injektionen, die Lockdowns, die Angstkampagnen, die sozialen Brüche), ihren Wohlstand (durch die gesteuerte Inflation, die Zerstörung der Wirtschaft, die Enteignungen), ihre Freiheit (durch neue Pseudopandemien und Energieeinsparungsdiktate, Zensur und Überwachung). Die Zeit des Erwachens wird kommen. Hoffentlich nicht zu spät.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

1 Kommentar

  1. Der etwas andere Great Reset ?
    Die zweite Weltsicht ist eine multipolare Weltsicht, in der unterschiedliche Machtpole untereinander einen Interessenausgleich suchen müssen. Dies erklärt auch, warum die Ukraine nur von der USA und ihren Vasallen unterstützt wird. Letztendlich wird der russische Sieg nur durch eine Verschiebung des weltweiten Machtgefüges möglich werden. Nur dadurch sind auch die westlichen Sanktionen gegen Russland letztlich wirkungslos. Die USA und ihr Pudel, die EU, werden sich mit diesen neuen Rahmenbedingungen akkommodieren müssen. Dies bedeutet beispielsweise, dass man nicht länger Gelddrucken (also Zahlen in einen Computer eingeben) kann, für das wer anderer dann Waren liefern soll. Diese Änderung wird sowohl für die USA als auch für die EU besonders schmerzlich sein, da das bisher ohne irgend eine Deckung gedruckte Geld irgendwann in die USA, aber auch nach Europa zurückfließen wird und eine Hyperinflation verursachen wird. Der Verlust des Supermachtstatus wird für die USA auch mit einem wirtschaftlichen Bedeutungsverlust einhergehen. Der „Great Reset“ kommt, aber anders als sich Klaus Schwab das vorstellt.

    Antworten

Trackbacks / Pingbacks

  1. Der faschistische “Great Reset” – kurz erklärt | LAUFPASS.com – Kon/Spira[l] - […] LAUFPASS | Das Magazin für Nachdenkliche in bewegten Zeiten — Weiterlesen laufpass.com/gesellschaft/der-faschistische-great-reset-kurz-erklaert/ […]
  2. Der faschistische „Great Reset“ – kurz erklärt – Welt25 - […] Beitrag Der faschistische „Great Reset“ – kurz erklärt erschien zuerst auf […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.