Seite auswählen

Die Desimpformationskampagne

Die Desimpformationskampagne
Foto: Gustavo MS_Photography / Shutterstock

Wie Politik und Pharmaindustrie die Bevölkerung belügen, betrügen und schwer verletzen

Die Flüssigkeit, die wir „Impfstoff“ nennen sollen, tut nicht, was sie soll: Sie verhindert keine Infektionen. Das war ursprünglich die Idee für den erlösenden „Pieks“. Das war das Versprechen der Pandemiker. Die Wirkungsarmut der Flüssigkeit ist von Herstellern und Politik mittlerweile eingestanden worden. Die hilfsweise bemühte Behauptung des Nutzens der Injektionen lautet, „Geimpfte“ würden mildere Krankheitsverläufe aufweisen. Das ist aber mittlerweile auch widerlegt: aktuelle Daten aus England belegen, dass vor allem zweifach „Geimpfte“ an einer Covid-Erkrankung versterben. Damit ist die Perversion der Inszenierung vollkommen: Geimpfte erkranken und sterben. Das Wort „Erlösung“ bekommt eine neue Bedeutung.

Von Wolfgang Jeschke

Wenn der „Impfstoff“ keine Immunisierung erzeugt, ergibt sich automatisch die Frage: Gibt es denn Menschen, bei denen eine Immunisierung gegen SARS-CoV-2 gelingt? Die Wissenschaft bejaht dies mittlerweile mit zahlreichen Studien und bestätigt damit die Geltung der Ergebnisse jahrzehntelanger Grundlagenforschung auch für die Corona-Infektionen.

Wer sich im Laufe der letzten 20 Monate mit SARS-CoV-2 infiziert hat, ist immun – und zwar spezifisch gegenüber SARS-CoV-2 und seine Varianten. Die durch den Infekt erworbene Immunität ist stabil und hält ein Leben lang. Und die noch bessere Nachricht lautet: Auch Millionen Menschen in Deutschland und der Welt (alle haben das gleiche Immunsystem), die nicht mit dem aktuellen Corona-Virus in Berührung kamen, weisen eine stabile Kreuzimmunität gegen SARS-CoV-2 auf. Ursache dafür ist der Kontakt zu anderen Corona-Viren.

Da diese Virenart uns seit sehr langer Zeit begleitet, ist fast jeder Mensch schon einmal einem Corona-Virus begegnet. Unser Immunsystem kennt aus diesen alten Konfrontationen viele Eigenschaften der Corona-Virus-Familie. Taucht nun ein neues Virus auf, erkennt das Immunsystem das Virus als Mitglied der Corona-Familie und kann schnell eine wirksame Immunantwort auf den Erreger entwickeln.

Diese Kreuzimmunität ist eine Erklärung dafür, warum die allermeisten Menschen auch bei einem Infekt mit SARS-CoV-2 keine oder nur milde Symptome aufweisen. Milde Symptome bedeuten: Der Körper ist mit dem Virus beschäftigt, versucht ihn beispielsweise mit Entzündungen oder Fieber zu töten oder mit Körpersekreten beim Husten und Niesen auszuscheiden.

Die Wahrheit über die staatlichen Impfkampagnen ist grausam: Die Regierungen treiben die Bevölkerung in die Impfzentren und lassen den Menschen ein experimentelles Gentherapeutikum spritzen. Die Impfkampagne ist der größte staatlich-pharmaindustriell organisierte medizinische Versuch in der Geschichte der Menschheit. Vorsätzlich werden Milliarden Menschen einer nicht abschließend erprobten Substanz ausgesetzt und mit falschen Behauptungen und Versprechungen dazu bewegt, sich diese Substanz spritzen zu lassen.

Die „Impfung“ ist keine im eigentlichen Sinn. Ihr Wirkungsgrad ist minimal – ihr „Nebenwirkungs“-Profil schlimmer als bei jeder anderen bekannten „Impfstoff“-Art. Die Datenbanken für Impfschadensmeldungen explodieren. Die Zahl der an den Folgen der Injektionen Erkrankten und Verstorbenen wächst mit jedem Tag. Und dennoch betreiben Politik und Pharmaindustrie ihren Genovaxxid weiter und weiter. Schon bald sollen Kleinkinder mit der Flüssigkeit behandelt werden. Man erinnere sich: An einer Atemwegserkrankung mit der Covid-Symptomatik erkranken und sterben nur wenige Menschen. Und nahezu alle weisen zahlreiche Vorerkrankungen auf. Kinder sind prinzipiell keine Covid-Opfer – sie erkranken nahzu nie an Covid – wohl aber an den Folgen der experimentellen Injektion.

Erkrankten bisher an der vermeintlichen Corona-Infektion den offiziellen Zahlen zufolge wenige schwer vorerkrankte und alte Menschen, ist es bei der „Flüssigkeit“ anders: An den „Nebenwirkungen“ der Injektionen erkranken und sterben jetzt auch gesunde Menschen. Bei den jüngeren sind es vor allem Herzmuskelentzündungen, die die vormals gesunden Menschen aus dem Leben reißen.

Lügen die Regierungen denn tatsächlich durchgehend? Nein. Bei der Begründung für die Verabreichung der experimentellen Gentherapie geht es schon lange nicht mehr um Gesundheit. Die Plakate und TV-Spots sprechen nur noch selten von Gesundheitsprävention – wie auch? Die Substanz richtet mehr Schaden an, als sie jemals Nutzen bringen wird. Es geht auch nicht um den Schutz des Gesundheitssystems – hier haben die Studien des RWI für das Bundesgesundheitsministerium und die Auswertung des Bundesrechnungshofs den Zahlenbetrug und die Tricksereien mit den Intensivbettenbelastungen ja kürzlich erst offengelegt.

Nein, in den Impfkampagnen geht es um Biergarten, Reisen, Kino, Konzerte etc. Damit soll die Befolgung der Impfdrucks nicht gesünder machen oder vor Infektionen schützen. Es geht um die Wiedererlangung von Grundrechten – also darum, sich aus den verfassungswidrigen Maßnahmen „freizuimpfen“. Das wird allerdings auch nicht klappen. Denn schon jetzt ist klar, dass die Geimpften doppelt beschädigt sind: Zum einen haben sie sich eine giftige Substanz spritzen lassen, von der noch niemand so genau weiß, was sie im Körper anrichten wird – dazu läuft ja gerade die Studie an der Weltbevölkerung. Für die Flüssigkeit von Biontech-Pfizer liegt das Studienende beispielsweise im April 2023. Dann wissen wir, was die Flüssigkeit im Menschen bewirkt.

Zum anderen sind die „Geimpften“ aber auch noch auf einer weiteren Ebene beschädigt: Sie ließen sich die Spritze geben, um aus dem Maßnahmenterror zu entkommen. Das wird ihnen aber nicht gewährt werden. Im Gegenteil: Bestätigt sich, dass die Geimpften ein deutlich höheres Thromboserisiko haben, wird man ihnen vielleicht schon bald Flugreisen und andere „riskante“ Dinge untersagen. Bestätigt sich, dass Geimpfte krank machende Spike-Proteine ausscheiden, müssten „Ungeimpfte“ vor den „Geimpften“ geschützt werden. Also: ewige Maske für „Geimpfte“ – Freiheit für gesunde „Ungeimpfte“?

Die eigentliche Ungeheuerlichkeit ist die Tatsache, dass die Millionen natürlich immunisierter Menschen, die weder erkranken können noch andere anstecken werden, ebenfalls nicht mit Erleichterungen rechnen dürfen. Selbst beim Vorliegen eines Laborbeleges für eine Immunität durch T-Zellen und Antikörper leugnet die Corona-Notstandsregierung den vorhandenen Schutz und verweigert den gesunden und geschützten Menschen die Ausübung ihrer angeborenen Grund- und Freiheitsrechte.

Über 99 % der Bevölkerung sind nicht von Covid betroffen. Über 80 % sind bereits immun. Die experimentelle Flüssigkeit schützt nicht vor Ansteckung, Erkrankung oder Tod. Aber sie hat schon jetzt tausende Menschen getötet und Millionen Impfschäden verursacht.

Es ging nie um Gesundheit, Ansteckung, Herdenimmunität oder die anderen Scheinmotive der Pandemisten. Es ging um ein Jahrhundertgeschäft der Pharmakonzerne, die größte medizinische Studie der Menschheit – und um ein Verbrechen an Milliarden Menschen.


Quellen und weiterführende Informationen:

RWI Gutachten für das Bundesgesundheitsministerium widerlegt doe Panik-Argumentation: Das Gesundheitssystem war zu keinem Moment von einer Überlastung bedroht.

Bundesrechnungshof entlarvte die Panik-Lüge über die angeliche Überlastung der Intensivstationen.Bericht im Altmedium „Stern“: https://www.stern.de/politik/deutschland/intensivbetten-betrug–das-ist-freiheitsberaubung-30567954.html

Covid trotz Impfung: https://www.zdf.de/nachrichten/panorama/corona-heime-impfung-infiziert-100.html

Dänische Studie zeigt solide Immunität nach Infektion mit SARS-CoV-2 und Kreuzimmunität mit anderen Coronaviren: https://www.thelancet.com/journals/ebiom/article/PIIS2352-3964(21)00203-6/fulltext

Studie: T-Zellimmunität bei Menschen, die keinen Kontakt zu SARS-CoV-2 hatten und auch keinen Kontakt zu anderen Corona-Viren: https://www.nature.com/articles/s41598-021-92521-4

Stabile Kreuzimmunität gegen SARS-CoV-2 durch Antikörper bei Kindern und Erwachsenen: Cross-reactive antibody immunity against SARS-CoV-2 in children and adults: https://www.nature.com/articles/s41423-021-00700-0

Lebenslange Immunität durch Plasmazellen, B-Zellen und Antikörper: https://tkp.at/2021/06/20/lebenslange-immunitaet-durch-plasmazellen-b-zellen-und-antikoerper/

Studie: Corona Impfung von Schwangeren führt zu hohem Prozentsatz von Fehlgeburten: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33882218/

Steigende Zahlen von Nebenwirkungen und Todesfällen durch Impfung: https://tkp.at/2021/07/04/weiterhin-steigende-zahlen-von-nebenwirkungen-und-todesfaellen-durch-impfung/

 Britischer Experte Dingwall: Covid Ansteckung für Kinder sicherer als Impfung: https://tkp.at/2021/07/01/britischer-experte-dingwall-covid-ansteckung-fuer-kinder-sicherer-als-impfung/

Impfkampagne Offenbach: https://www.offenbach.de/leben-in-of/gesundheit/dir-6/corona/impfzentrum/motive-bestellen-ich-zeige-corona-die-kalte-schulter.php#177140

Mehr als die Hälfte aller Deltatoten war „geimpft“: https://www.rtl.de/cms/grossbritannien-mehr-als-die-haelfte-aller-delta-toten-war-geimpft-4785168.html

Zweifach „Geimpfte“ sterben überdurchschnittlich häufig an Covid: https://www.news.de/panorama/855926705/coronavirus-news-aktuell-deltavariante-gefaehrlicher-fuer-geimpfte-immer-mehr-geimpfte-sterben-an-deltavariante-in-grossbritannien/1/

„Impfung“ ohne Wirkung: Immunkranken hilft die Injektion oft nichts – das Risiko aber bleibt: https://www.mdr.de/brisant/autoimmunerkrankung-corona-impfung-100.html

Nebenwirkunden und Todesfälle nach „Impfung“ in Europa:

  • aktuelle Datenauswertung der EMA-Daten durch dieBasis https://diebasis.wiki/wiki/Corona/Impfung/Informationen/EMA
  • die original-EMA-Daten, Stand 05.07.2021:
    Moderna: Bei 63.155 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl
    AstraZeneca. Bei 317.503 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
    Pfizer-Biontech. Bei 269.640 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
    Janssen (Johnson & Johnson). Bei 15.227 Personen wurden Nebenwirkungen gemeldet bzw. s. hier die aktuelle Zahl.
    Hinweis: Die Meldequote entspricht nicht den tatsächlichen Fällen. Die EMA-Daten bilden nur einen Bruchteil der tatsächlichen Fälle ab.

Creative Commons Lizenzvertrag

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz (Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

2 Bemerkungen

  1. Da bleibt einem der Atem stehen. Deswegen bin ich aktiv in der Partei dieBasis und hoffe auf eine Massenbewegung. Vielen Dank für die klar verständliche Darstellung und Verbreitung.

    Antworten
  2. „Die Wahrheit über die staatlichen Impfkampagnen ist grausam: Die Regierungen treiben die Bevölkerung in die Impfzentren und lassen den Menschen ein experimentelles Gentherapeutikum spritzen.“

    Ich las in Tierversuchen, waren alle Tiere tot. Sollte dieses stimmen, wäre es doch kein Experiment, oder? Wäre es nicht nur dann ein Experiment, wenn alle Tiere am leben geblieben wären und keinen Schnupfen mehr hätten? Ich verstehe womöglich das Wort „experimentell“ falsch…
    Legte ich ein Futter aus und fände danach tote Ratten, tote Mäuse und tote Hamster und gäbe ich es dann meiner Frau und sagte später: „Das war ein Experiment, Herr Richter!“ – stimmt der dann zu?
    Warum denke ich grad an Monthy Phyton?

    Antworten

Trackbacks / Pingbacks

  1. Die Desimpformationskampagne | LAUFPASS.com – Kon/Spira[l] - […] LAUFPASS | Das Magazin für Nachdenkliche in bewegten Zeiten — Weiterlesen laufpass.com/corona/die-desimpformationskampagne/ […]
  2. Die Desimpformationskampagne | Sascha's Welt - […] Quelle: https://laufpass.com/corona/die-desimpformationskampagne/ […]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.