Seite auswählen

Wellness für die Zähne

Wellness für die Zähne
Foto: Cookie Studio/shutterstock.com

Neue Methode der Zahnreinigung


Neue „Guided Biofilm Therapie“ bei Dres. Buchwald und Partner


Die regelmäßige professionelle Zahnreinigung entfernt Plaque und Zahnstein auf Zähnen und Zahnfleisch und kann dadurch der Entstehung der Volkskrankheiten Parodontitis und Karies entgegenwirken. Weniger bekannt ist, dass Zahnbeläge, auch Biofilm genannt, nicht nur die Zähne krank machen können.

Bakterien können sich beim Vorhandensein einer Parodontitis vom Mundraum über den ganzen Körper verbreiten. Dort, wo die Haut von Zähnen durchstoßen wurde, besitzt der Körper eine natürliche Schwachstelle. Hier können Bakterien zu chronischen Entzündungen führen und durchlässige Löcher ausbilden und so bis zum Knochen vordringen oder sogar in den Blutkreislauf gelangen. Mit der Zeit kann die Ausbreitung der Bakterien zu ernsthaften Allgemeinerkrankungen führen. Studien berichten, dass oraler Biofilm zu Diabetes und Herz- oder Kreislaufkrankheiten führen kann und dass Parodontitis ein Risikofaktor für Herzinfarkte und Schlaganfälle sei.

Einfaches Zähneputzen und übliche Mundhygienemaßnahmen, die zu Hause selbst durchgeführt werden können, reichen oft nicht aus, um die Biofilm-Beläge vollständig zu entfernen, da die Bakterien zum einen häufig zusammen mit Belägen fest auf der Zahnoberfläche kleben und sich zum anderen in schwer zugänglichen Regionen wie den Zahnzwischenräumen oder Zahnfleischtaschen befinden. Durch eine professionelle Zahnreinigung, abgekürzt PZR, werden weiche Biofilm-Beläge und harte Beläge wie Zahnstein entfernt und mit ihnen auch Bakterien, die Karies oder eine Entzündung des Zahnfleisches oder des Zahnhalteapparates auslösen können. Allerdings hat sich an der herkömmlichen Methode der PZR seit 1960 wenig verändert. Eine Studie deckte schwere Mängel auf: Bei der alten Methode des Abkratzens der Zahnbeläge mithilfe scharfer Instrumente und Ultraschalltechnik über und unter dem Zahnfleisch sowie das unnötige Glattschleifen der Zähne mit Polierpasten, führt zu Substanzverlust am Zahn und scheitert an schwer zugänglichen Stellen. Schädlicher Biofilm wird im Schnitt nur zu 50 Prozent beseitigt. Außerdem empfinden viele Patienten diese Methode der professionellen Zahnreinigung als eine Prophylaxe-Tortur, so die Ergebnisse der Stiftung Warentest.

Neue „Guided Biofilm Therapie“ bei Dres. Buchwald und Partner

Die Praxis Dres. Buchwald und Partner arbeitet stets daran, seinen Patienten immer die bestmögliche Behandlung in allen Leistungsbereichen zu bieten. Das Angebot der Prophylaxe wurde aktuell in Service und Technik ausgebaut: „Wir bilden unsere Mitarbeiter stets auf den neuesten Wissensstand aus, mithilfe externer Coaches. Unser spezielles Prophylaxe-Team ist dieses Jahr auf 10 Mitarbeiter gewachsen“, sagt Dr. Buchwald jun. und stellt ein neues Prophylaxe-Verfahren vor: „Wir haben die neue Guided Biofilm Therapy (GBT) in unser Leistungsportfolio aufgenommen und können unseren Patienten jetzt neben der professionellen Zahnreinigung durch Ultraschalltechnik ein ganz neues Verfahren anbieten, das noch intensiver ist und sich dennoch besonders für empfindliche Patienten, Angstpatienten und Kinder eignet.“ 

Die Therapie ist absolut schmerzfrei und sanft, reinigt aber trotzdem gründlicher und schonender als herkömmliche Methoden. Außerdem bleiben die für den Patienten oft bisher als unangenehm empfundenen Ultraschalltöne bei der Behandlung aus. Insbesondere Patienten mit Parodontitis, die Probleme mit bereits bestehenden Zahnfleischtaschen haben, bringt dabei das Poliermittel den Vorteil, sich aus den Taschen ohne Rückstände wieder vollständig herauszulösen. Auch für Patienten mit festsitzenden Apparaturen, wie Brackets und Bögen bei kieferorthopädischer Behandlung, ist dies das ideale Verfahren. Empfindliche Patienten mit sensiblen Zahnhälsen erfahren eine schmerzfreie Zahnreinigung, da der Pulverstrahl auf Wunschtemperatur angewärmt wird.

Die drei innovativen Bausteine der GB-Therapie

Airflow-Technologie: Mittels gerichteter Luft wird ein Hightech-Pulver auf den Zahn gestrahlt, das aus winzigen Teilchen von wenigen Mikrometern Größe besteht, die Zuckerkristallen in Eigenschaften und Geschmack ähneln. Natürliche Zähne, Restaurationen und Implantate werden von Biofilm, Verfärbungen und jungem Zahnstein gereinigt und im gleichen Schritt poliert. Der abrasive Pulverstrahl entfernt den Biofilm wirksam und sanft, ohne dabei Weich- und Hartgewebe zu verletzten oder zu reizen und kann daher auch bei weiteren Schritten der Prophylaxe Behandlungskomfort für den Patienten leisten.

Perioflow-Technologie: Nach der eigentlichen Zahnreinigung führt die GBT die Behandlung weiter mit der Entfernung von Biofilm aus tiefen gingivalen Bereichen wie Zahnfleischtaschen. Das Perioflow-Instrument geht interdentalen verborgenen Bereichen besser zu durch flexiblen Aufbau der Pulver-Drüse, die sanft spült und empfindliche Bereiche wie Wurzelelemente dabei nicht beschädigt.

Piezon-Technologie: Neben Zahnsteinentfernung hilft dieser Behandlungsbaustein besonders Patienten mit Gingivitis und Parodontitis als weiteres Plus für eine schmerzfreie instrumentelle Behandlung.

Die abgestimmte Kombination dieser wenigen Instrumente schützt Oberflächen und Weichgewebe, auch Kronen und Restaurationen werden nicht beschädigt. Der Ablauf der GBT kann individuell an die Behandlungs- und Patientensituation angepasst werden, ob für die Erst- oder Erhaltungstherapie. Nach der Prophylaxe ist es außerdem sinnvoll, eine Versiegelung der Zähne vorzunehmen, um geschädigten Zahnschmelz zu stabilisieren und resistenter zu machen. Der Umfang einer professionellen Zahnreinigung richtet sich immer nach der individuellen Mundsituation des Patienten und dessen Erkrankungsrisiko. Die Therapie kann dabei auf Empfehlung des Prophylaxe-Teams oder auf Wunsch alternativ zur Ultraschall-PZR gewählt werden. Das Gute: Viele gesetzliche Krankenkassen können diese Behandlung mehrmals pro Jahr bezuschussen. 


Jetzt alle Behandlungen online buchen: www.buchwaldpartner.de

Neu: besonders lange Öffnungszeiten 
Montag bis Donnerstag: 8 bis 20 Uhr 
und Freitag: 8 bis 18 Uhr

Kontakt:
Dr. Buchwald & Partner GbR
Debstedter Weg 7 | 27578 Bremerhaven
Telefon: 0471 – 9 84 10

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.